Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Vivaldi - ein europäischer Webbrowser

Jon Stephenson von Tetzchner - ein norwegischer Unternehmer und Ingenieur - hat 2013 die Firma "Opera Software" verlassen. Dort hat er zuvor die Entwicklung des Webbrowsers Opera massgeblich vorangetrieben. Danach hat er die eigene Firma "Vivaldi Technologies" gegründet. Die Firma hat den Browser "Vivaldi" entwickelt, In der aktuellen Version 1.7 hat er einen Funktionsumfang und Stabilität entwickelt die mich überzeugt. Ich werde asap mich auf diesen Browser konzentrieren, da er für technik affine Individualisten viele Möglichkeiten bietet. Last but not least - ein Qualitätsprodukt aus Europa das überzeugt, ohne repressiven Druck a la EU.

https://vivaldi.com/?lang=de

Swisscom und AGB - was für ein emotionaler Eiertanz. Halten wir die Grundlagen fest: Wer die AGBs nicht akzeptieren will, hat ein Sonderkündigunsrecht. Swisscom bietet Produkte und Dienstleistungen, welche über AGBs abgesteckt sind. "Take oder leave it". Jedoch kann jeder Bluewin Kunde über das Kundencenter die Weitergabe der Daten - z.B. an die Webeplattform Admeira - verhindern. IMO - bietet keine andere Telekommunikationsfirma in der Schweiz eine so transparente Informationspolitik sowie leichten Zugang zu den Einstellungen dazu. Und das in vier Sprachen. Obwohl in einigen Bereichen der Swisscom Kommunikation (YouTube Channel, Bluewin News Site, etc.) die englische Sprache noch nicht entdeckt wurde.

"Admeira" bzw. die Beteiligung von Swisscom daran ist eine grundlegende wirtschaftspolitische Diskussion. Die AGB Änderung ist lediglich eine logische Konsequenz, wenn man die Diskussion vorher nicht geführt hat. Analog offene Grenzen eines Landes und der nachfolgenden Schwemme an Überwachungskameras auf öffentlichen Strassen und Plätzen. Bzw. einem Polizeiaufgebot von gegen 5000 Mann um die öffentliche Ordnung am Kölner Bahnhof an Silverster zu sichern.

Die Basler Zeitung hat ein Datenschutzproblem publik gemacht. Das kantonale Projekt "Rhylax" stellt Rheinuferbenutzer ungefragt ins Internet. Der Artikel ist hier zu finden.

http://bazonline.ch/basel/stadt/RheinuferBenutzer-landen-im-Internet/story/26931327

Pingbacks and trackbacks (1)+

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading