Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Tools für Windows

 

Um was geht es?

In diesem Artikel liste ich die Tools auf die ich verwende. I.d.R. kostenlos, was sich natürlich jederzeit ändern kann.

Der Artikel ist für fachkundige Leser geschrieben. D.h. die beruflich mit Support und Administration Erfahrung gesammelt haben und daher abschätzen können, was sie tun. Der Artkel sollte mehr Tools und mehr Anmerkungen enthalten. D.h. das mit dieser Liste keine Wertung oder direkte Empfehlung verbunden ist.

Einleitung

Liste der Tools (Überblick)

  1. Microsoft Network Monitor    1
  2. Wireshark    1
  3. VNC    1
  4. NetSetMan    1
  5. NMAP    1
  6. Pfsense    1
  7. CD Burner    1
  8. FileZilla    1
  9. Notepad++    1
  10. Putty    1
  11. Sysinternals    1
  12. SumatraPDF    1
  13. PDF-XChange    1
  14. Nir Launcher    1
  15. FreePDF    1
  16. Macrium Reflect Free    1
  17. VMWare Player    1
  18. Digsby    1
  19. Video Lan Client (VLC)    1
  20. Foobar2000    1
  21. 7-ZIP    1
  22. Irfan View    1
  23. HxD
  24. Resource Hacker
  25. HashCalc 2.02
  26. Vivaldi
  27. Folderico

 

Hintergrund

Microsoft Network Monitor

Die Wireshark Alternative arbeitet sowohl grafisch als auch auf der CLI ("nmcap.exe"). Für den Powershell verständigen Supporter bietet sich die Möglich, Abfragen zu automatisieren. Der Blog verrät mehr.

Wireshark

Der Klassiker den jeder (Netzwerk - ) Supporter in der Ausbildung kennen lernt. Auch als "portable App" erhältlich. Wie jedes Programm, dass unter Windows auf untersten Netzwerkschichten zugreift, muss zuvor WinPcap installiert sein.

 

VNC

Diese Remote Software ist quasi der Vorläufer des bekannten Teamviewers. Er existiert in diversen Variaten da der Source Code frei ist:

"Real VNC" ist die offizielle Version. Jedoch ist die kostenlose Variante sehr stark eingeschränkt.

"UltraVNC" hat sich einen guten Namen durch die Komprimierungsrate gemacht.

 

NetSetMan

Mit NetSetMan können verschiedene Netzwerkprofile (LAN, WLAN) gespeichert werden. Die kostenlose Variante erlaubt maximal 6. Kleveres Tool.

 

NMAP

Der bunte Hund unter den Portscannern. WinPcap muss installiert sein. Dank der grafischen Oberfläche "Zenmap" ist Auswertung mit einer flachen Lernkurve zu bewältigen.

 

Pfsense

Auch ein Produkt das in jeder Netzwerkschulung (Thema Firewall) seinen Platz hat. Es ist ein auf FreeBSD beruhende Firewall-Distribution. Im Netz fand ich eine Anleitung für Swisscom FTTH Anschluss (Centro Grande).

 

CD Burner

CDBurnerXP ist ein kostenloses Programm zum Brennen von CDs und DVDs, sowie Blu-Rays und HD-DVDs. Mit CDBurnerXP können ISO-Images erstellt und gebrannt werden.

 

FileZilla

FileZilla ist die OpenSource Anwendungen für FTP. Sowohl Client wie Server.

 

Notepad++

Der universelle Editor.

 

Putty

Ein OpenSoure Client für SSH und Telnet Zugriff

 

IPerf

Den Datendurchsatz von UDP / TCP Netzwerkverkehr messen. Hier wird das Programm für Windows, Linux, OS X und Solaris angeboten.

 

Sysinternals

Sytemtools (CLI / GUI) für den professionellen Windows Support bzw. Administration. Ausführen:

  • Einzelne Dateien bzw. die Suite kann hier abgeholt werden. Die CLI bezogenen Dateien in ein Path integriertes Verzeichnis kopieren. As usual.

 

 

 

 

SumatraPDF

Beschreibung:

Foxit als Alternative zum Adobe Reader ist bekannt. SumatraPDF erkennt mehr Dateiformate und ist kleiner sowie schneller. Kostenlos und Open Source (Google Code Projekt). Keine Bearbeitung der PDF möglich.

 

PDF-XChange

PDF Reader der es erlaubt, Kommentare, Notizen und Markierungen am Text direkt am PC vorzunehmen. Mit der Screenshot-Funktion können Teile in andere Programme kopiert werden. Die Export-Funktion erlaubt es, das PDF als Ganzes in ein Grafikformat zu konvertieren. Dieser Reader ist ideal, wenn die Mehrfunktionen im Vergleich um Sumatra Reader gewünscht sind. Stabilität und Schnelligkeit des Sumatra Readers sind spürbar besser.

 

Nir Launcher

Verwandelt einen USB Stick in ein schweizer Taschenmesser ("Sackmesser"). Eine tolle Sammlung kleiner, effizienter Tools. Kostenlos. Es hat auch eine Anleitung wie die ganze Sammlung auf einem USB Stick in ein Menu eingebettet ausgeführt werden kann

 

FreePDF

Früher auch XP PDF genannt. Mein bevorzugtes Tool ("Druckertreiber"), wenn ich PDF Dateien erzeugen will. Setzt voraus, dass das Tool Ghostscript (auf der Website angeboten) installiert ist. Weniger wichtig, seit Microsoft das PDF Format aktiv unterstützt.

 

Macrium Reflect Free

Ein Sicherungsprogramm für das installierte Windows. Was kann dieses Programm:

  • Ein Image einer oder mehrer Partionen erstellen
  • Festplatten klonen
  • Images im Datei-Explorer anzeigen
  • Sicherungen planen
  • Linux Rettungs-CD oder Windows PE für Raid erstellen
  • Das Programm auch mit GPT-Partitionen ("UEFI") umgehen.

 

VMWare Player

Der kostenlose VMPlayer für virtuelle Computer vom Type VMWare laden.

 

Digsby

Ein Instant Messaging Client (AIM, MSN, YAHOO, ICQ, Google Talk, Jabber) der auch Social Networks unterstützt. Und last but not least auch E-Mails (POP3 / IMAP).

 

Video Lan Client (VLC)

Das Multimediatool mit unzähligen Funktionen für viele Medienformate. Anders als der Windows Mediaplayer installiert er die Codecs mit.

 

Foobar2000

DER! Audio Player unter Windows. Wer mehr sucht, als VLC bietet wird hier fündig. Die riesige Fangemeinde programmiert Erweiterungen ("Components") für jede denkbare Situation. Auch als Android App verfügbar.

 

7-ZIP

7-ZIP ist ein unversaler Packer. GUI und CLI Version dabei. OpenSource.

 

Irfan View

Der Viewer für so gut wie jedes Grafikformat.

 

HxD

Der kostenlose Hexeditor.

 

Resource Hacker

Binärdateien wie DLL oder EXE bearbeiten.

 

HashCalc 2.02

Berechnet Prüfsummen und Hash-Werte von Dateien; unterstützt MD2, MD4, MD5, SHA1, SHA2, RIPEMD160, PANAMA, TIGER, etc.

Vivaldi

Ein neuer Browser am Horizont. Getragen von einem Tüfftler und einer begeisterten Community. Viel Potenial ist gegeben.

Folderico

Windows Folder mit einem Klick einfärben.

 

Fazit

Zu oft und zu schnell werden Tools verwendet. Oft hat das Betriebsstem bzw. Shellsprachen wie Batch, VBS, Powershell dieselben Möglichkeiten. Aber einige Tools sind eine wirklich sinnvolle Ergänzung. Ein praktisches Beispiel dafür ist, auf einem NTFS Dateisytem sich zum Besitzer eines Objektes (Datei) zu machen («Take Ownership»). Dafür kann man Tools installieren. Eine Anleitung, wie es mit Windows Onboard Mitteln geht, findet man hier. Oder man ergänzt direkt das KontextMenu des Windows Explorers. Was lediglich eine Ergänzung der Registry bedarf.

 

 

 

ELEMENT

Wert

Erstellt

8.3.2012

Letzte Änderung

31.3.2016

ID

0024

Kategorie

Windows

Tag

Software

Autor

Peter Gyger

 

        

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading