Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Sonntag

Alexa Echo Show

Alexa mit Kamera und 7 Zoll Monitor nennt sich "Alexa Echo Show"

https://www.golem.de/news/echo-show-amazon-zeigt-alexa-geraet-mit-bildschirm-und-kamera-1705-127719.html

In der aktuellen CT' Uplink 18.1 wird das Gerät vorgestellt.

https://www.heise.de/ct/artikel/c-t-uplink-18-1-Amazon-Echo-Show-neue-iMacs-GPS-Ersatz-Galileo-3786259.html

Die Vorstellung von Amazon zeigte auch den "Cultur Clash". Während einige asiatischen Besucher vom Gedanken, dass Ihre Kinder damit online gehen / sind begeistert waren, waren die europäischen Vertreter eher besorgt. Das Highlight war die Frage, des einen C'T Redaktors zum vorstellenden Redaktor: "Was ist der Unterschied zu einem Tablet?" "Alexa" war die Antwort. D.h. die fortgeschrittene Spracherkennung, welche für ein Tablet (noch) nicht verfügbar ist, ist der Grund. Das geht für mich irgendwie Richtung E-Book Reader.

Ein E-Book Reader ist i.d.R. veraltete Hardware mit kastriertem Android. Eine EBook Reader Software wie "Moon Reader" ist auch auf einem kleinen Display wie dem Samsung S5 sowohl praktisch wie auch angenehm zu lesen. Ich vergleiche es dabei mit den Geräten Kindle und Tolino.Ein Tablet das für verschiedene Zwecke genutzt wird, ist effizient. Man muss ich einmal an die Handhabung gewöhnen, bzw. es richtig bedienen lernen. Danach kann man eine vielzahl von Aufgaben erledigen. Spezialgeräte wie E-Book Reader wollen zum Preis von weiteren Geräten und eigenem Ökosystem, die Komplexität vermeiden. Vergleichbar mit dem Win 10 Feature "virtueller Desktop", welches ich für ein bemerkenswertes Feature halte. Es ist ein wichtiger Teil meiner Arbeitsorganisation, um verschiedene Projekte zu trennen.

https://blogs.windows.com/windowsexperience_de/2015/05/04/windows-10-cleverer-arbeiten-mit-virtuellen-desktops/

Da ich Handys mit fest eingebautem Akku nicht kaufe, ist für mich der einzige überzeugende Grund für ein E-Book Redaer, dass es Geräte hat, welche Wasser- / Staubdicht sind. Irgend scheint es technisch nicht möglich zu sein, ein Handy zu bauen das beide Eigenschaften (Wechselakku / Wasser-Staubdicht) vereint.

 

New York und Big Data

Big Data wird sehr stark als Supergau für den mündige Bürger und gläsernen Konsumenten gesehen. Die New Yorker sehen es als Chance. Quasi die elektronische Variante zur schweizerischen Volkszählung.

http://www.bilanz.ch/unternehmen/riesige-big-data-studie-durchleuchtet-new-yorker-900727

 

Patientenverfügung

Eine Pflegefachfrau mit grosser Praxs und Führungsfunktion hat mich informiert, dass die Patientenverfügung alle Jahre wieder erneut werden sollte. Ansonsten hat der Arzt / Pflegeverantwortliche eine erhöhte rechtliche Verwantwortung, wenn er der Verfügung Folge leistet. D.h. sie wird NICHT umgesetzt.

https://www.fmh.ch/services/patientenverfuegung.html

Wenn man auf der Website - in der Rubrik "Das wichtigste in Kürze" - nachliest, wird der Sachverhalt bestätigt. Auch wenn es ein Paradoxon ist. IMO: Aber was verstehen Anwälte / Juristen schon von Logik? 

Gültigkeit der Patientenverfügung 

  • Jede Patientenverfügung muss das Erstellungsdatum und die Unterschrift der verfügenden Person enthalten.
  • Die Patientenverfügung ist grundsätzlich unbeschränkt gültig. Es empfiehlt sich jedoch, die Patientenverfügung alle zwei Jahre neu zu datieren und zu unterschreiben oder – wenn der Inhalt angepasst werden soll – gänzlich neu zu verfassen.

 

Vergewaltigung

Wenn ich gerade bei den "delikaten" Themen bin, komme ich auf Grund eines aktuellen Artikels von Don Alphonso zum Thema Vergewaltigung.

http://blogs.faz.net/deus/2017/07/24/eine-erfundene-vergewaltigung-zu-viel-4470/

http://blogs.faz.net/deus/2017/07/24/eine-erfundene-vergewaltigung-zu-viel-4470/#comments

Wie so oft erstaunt mich, dass die Kommentarfunktion nicht deaktiviert ist. Die Argumente und Standpunkte werden entschieden vertreten, ohne das übliche "flamming". In der Schweiz ist man Nationalcharakter bedingt pragmatischer. Dennoch wird es für die weissen Vertreter der Spezies Mann, heikler wenn es zu (spontanen) Kontakten kommt. Vielleicht doch heiraten oder in ein Kloster eintreten? Beispiel eines Kommentares, welche mich zu lachen brachte:

Nikolaus Neininger sagt:
25. Juli 2017 um 15:08 Uhr

Physik...
Wer Naturwissenschaften studiert, hat es beim „Forschungsgegenstand“ mit von der Natur festgelegten Fakten zu tun – die kann man sich hin- und herträumen wie man will, sie werden sich nicht ändern.
Natürlich gibt es trotzdem Versuche, eine „gendergerechte“ Physik einzuführen (zB. gefördert vom Land NRW) aber das erinnert nicht zufällig an „Deutsche Physik“ oder Lyssenko und führt sich genauso wie diese beiden von selbst ad absurdum.

Da man außerdem etwa Physik normalerweise nicht deswegen studiert, um reich und berühmt zu werden, sondern weil man sich für die Sache selbst interessiert und intelligent genug dafür ist, braucht man auch nicht lange, um solchen Tingeltangel passend einzuordnen.

 

 

 

 

 

 

 

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading