Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Sonntag

Im Artikel zum neuen Media PC Minix habe ich geschrieben, dass der Bildschirm über den TV Bildschirm "lappt". Das Problem ist inzwischen gelöst. Über die Einstellungen ("Auflösung) am TV selber.

Swisscom hat drei Internetbox Modelle. Im Zuge der All IP Umstellung des Festnetzes, ist es gut zu wissen das das kleinste Modell (Internetbox Light) halb so viel Strom (ca. 5 Watt) verbraucht wie die zwei grösseren Modelle. Ich kenne Installation ohne Verbindung zum Stromnetz. D.h. damit man telefonieren kann, wird z.B. eine Photovoltaik Anlage betrieben.

Handyantennen sind ja seit jeher ein Politikum, dass viele Gemüter erregt. Auf Inside-channel.ch las ich nun, dass man "Mikro Antennen" einsetzt, die mit bedeutend weniger Genehmigungsaufwand realisiert werden können.

 http://www.inside-channels.ch/articles/46827

Der Videoplayer Kodi Kryptonit lässt bei mir verschiedene .MP4 Dateien "freezen". Einerseits muss ich prüfen, ob es bei allen auftritt. Anderseits habe ich einen Workaround realisiert. Über die Konfigurationsdatei "playercorefactory.xml" kann man alternative Player einbinden. Typischerweise VideoLanClient (VLC) oder die Windows 10 TV App. Die Windows 10 TV App hat in verschiedenen Tests Lob für die sehr gute Unterstützung des Codecs H.265 erhalten. Den Kodi Artikel (en) zu dieser Konfigurationsdatei findet man hier:
http://kodi.wiki/view/external_players

 

 

 

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading