Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Firefox Quantum

Firefox soll mit dieser Version 57 - genannt "Quantum" - soll den Niedergang des Firefox verhindern. D.h. er soll gegen Google Chrome bestehen. Sören Hentzschel ist ein bekannter und sehr aktiver Firefox Fan. Seine Website ist eine erstklassige Anlaufstelle für Informationen zu Firefox. In diesem Artikel legt er dar, wieso aus seiner Sicht diese Version des Firefox der grosse Wurf wird. Meine Meinung: Wird er nicht und kann er nicht.

 

Google Chrome ist seit Jahren die technisch führende Lösung und kein Power User wird darauf verzichten. Apple wird in seinem Biotop den Safari weiterführen und Microsoft in der Busness Welt den Edge. Vivaldi - mein persönlicher Favorit - wird ein Nischenprodukt bleiben. Die grosse Menge an AddOns waren der wichtigste Grund, dass der Firefox bei vielen Usern installiert blieb. Eines der meistv erwendeten AddOns und auch von grosser Sicherheitsbedeutung ist "NoScript".Aufschlussreich ist z.B. dieser Blogeintrag:

"...some are still missing and need to wait for WebExtensions APIs not available yet in Firefox 57"

Auch wenn inzwischen NoScript verfügbar ist, sind nicht alle Funktionen abgebildet. Wenn es selbst erfolgreiche und erfahrene Programmierer den Umstieg nicht einfach so bewältigen, dann muss ich Firefox der Frage stellen, ob die Unterstützung ausreichend war. Ein anderes beliebtes Addon das nicht mehr geht, ist "Privat Tab". Gaby Salvisberg beschreibt in diesem Artikel im PC Tipp die Hintergründe. Es ist nur ein Beispiel von vielen das Mozilla den Kontakt zur Realität verloren hat. Das kümmert doch eine "Gute Menschen" - siehe den Fall Brend Eich - Gesellschaft wie Mozilla nicht. 

Diese zwei Links liefern einen guten Überblick, welche Addons mit den Webextensions funktionieren:

http://www.arewewebextensionsyet.com

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1TFcEXMcKrwoIAECIVyBU0GPoSmRqZ7A0VBvqeKYVSww/

 

Die integrierte Render Engine "Servo" ist für Mehrkerne CPUs ausgelegt. Daher zukunftssicher bzw. den aktuellen Engines voraus. Microsoft hat mit Windows NT 3.1 vor Jahrzehnten das Multithreading Konzept integriert. So konnte man in Excel gleichzeitig eine Tabellenkakulation neu berechnen und ausdrucken. Das CPUs mehrere Kerne haben ist keine neu Sache. Dennoch kann man die Applikationen die mehr als zwei Kerne nutzen lange suchen. Selbst die powersüchtigen Gamer kennen nur eine handvoll Spiele die 4 Kerne nutzen. Somit ist klar, dass "Servo" zwar in der Zukunft ist, aber ein bisschen sehr weit in der Zukunft...

 

Die Geschwindigkeit ist nach meinem Eindruck gleichauf wie Chrome oder Vivaldi. Der Firefox Frontier nutzt in diesem Post den Webservice "Speedometer 2" um die Geschwindigkeit des Firefox 57 zu demonstrieren. In meiner täglichen Praxis sind die Nuancen an Unterschied zwischen den Browsern kein Ärgernis. Eher die Sicherheit bzw. der Umgang mit den Netzwerkdaten. Mein zweiter Punkt ist, wie gut ich den Browser für meine Bedürfnisse anpassen und automatisieren kann. 

 

Wer Firefox weiter nutzen will, jedoch nicht auf 57 updaten will, sollte auf Firefox ESR wechseln. Anders als bei den Betriebssystemen erhalten die nicht aktuellen Firefox Versionen keine (Sicherheits-) Updates mehr. ESR ist ein Akronym und steht für "Extended Service Release". Mozilla verspricht, dass diese Version bis Juli 2018 nicht auf die Technologie von Quantum upgedatet wird. Download z.B. hier von Heise.de. Wenn man das Profil Verzeichnis des Firefox Users kopiert, sollte dieselben AddOns und Einstellungen angezeigt werden. Die Addons müssen ev. einzeln einmal aktiviert werden.

 

Datenschutz und Google Chrome - das schliesst sich in hohem Masse gegenseitig aus. Aber das Thema ist sehr kompliziert und berührt ebenso Kultur wie Technik. Google ist effektivste Suchmaschine und dank dem Skript auf der Google Site ist der Cursor immer dort plaziert. Der Anwender muss sich analog schlechter Ernährung mit Kebab und Donuts das Fachwissen und die Anwendungskompetenz aneignen, eine Browser korrekt zu verwenden.

Niemand kommt auf die Idee, sich ohne bestandene Autoprüfung an das Steuer zu setzen. Derselbe Mensch verwendet jedoch einen Computer mit Browser, weil er "muss" (Mailen / Zeitung / Bewerbung). Das würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass ich mich ohne Ausbildung an ein Autosteuer setzen darf, weil ich zu einer Bewerbung muss? Oder meine Freundin noch schnell einkaufen will? Der moderne Mensch hat eine stetig wachsende Macht: Von Feuer zu Büchern und Radio, weiter zu Computer, Sozial Media, Auto, Schusswaffe, Strom, etc) . Anstatt seine Vernunft und Disziplin zu entwickeln, wird er von der Gesellschaft zum kindlichen Egoisten aberichet, der plärrend und hassend seiner Umwelt auf die Nerven geht...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading