Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Docsis 3.1 ?

Die Kabelkunden (UPC, etc.) warten auf die Einführung von Docsis 3.1. "Quick Line" hat es bereits 2015 eingeführt. Damit sollen Download Geschwindigkeiten bis 10 GB und ein Upload von bis zu 1GB erreicht werden.

AVM soll dieses Jahr noch seine Zusage umsetzen und eine Fritzbox dafür auf den Markt bringen. Zumindest gemäss der Webiste "Golem.de"

https://www.golem.de/news/docsis-3-1-avm-arbeitet-an-10-gbit-s-kabelrouter-1702-126332.html

Wenn ich die Kommentare zu diesem Artikel lese, ist die Verfgübarkeit der Cable Fritzbox ein kritischer Punkt. Zweitens ist seit 2015 bald zwei Jahre vergangen ohne das Werbeaktionen für diese Bandbreite grossflächig geschalten wurden. Viele (junge) Konsumenten würden da ziemlich schnell aufspringen.  Vermutlich ist das ganze mit Lichtwellenreiter Technik imi Hause vergleichbar: theoretisch besser, praktisch nicht umsetzbar bzw. mit zu vielen Einschränkungen und Aufwand verbunden.

In der Schweiz geht das BAKOM - https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/telekommunikation/technologie/verlegung-der-glasfaser-in-der-schweiz/arbeitsgruppen-ftth.html - und Asut seit Jahren in Richtung Glasfaserausbau. Da stellt sich die Frage, wie Docsis in diese Zukunft "passt". Nachfolgend ein typisches Beispiel, wo ein lokaler Anbieter sich für Glasfaser nach BAKOM-Standard entschliesst:

http://www.openaxs.ch/de/aktuelles/meldungen/2016/wallisellen.php

Der ehemalige CEO der Swisscom Carsten Schloter war ein kluger Visionär, dass er darauf bestanden hat, dass bei Ausbau von Glasfaser vier Schächte (OTO Dose mit 4 Anschlüssen) verlegt werden müssen. Ansonsten würde jeder Glasfaser Anbieter die Strasse nochmals aufreissen, bzw. dem Kunden eine weitere OTO - Dose in die Wohnung installieren.

10 Jahre in die Zukunft gedacht ist es wahrscheinlich das die mobilen Internetzugänge (LTE) Bandbreiten realisieren, die weit über den Möglichkeiten von Breitband Internet liegen. In Ländern mit geringer Breitband / Telefonie Infrastruktur wird man das logischwerweise zuerst sehen. Da hier auch keine Investition amortisiert werden müssen

 Schlussendlich werden die Kosten und die Politk die Entwicklung bestimmen. Wie man es aus vielen Beispielen (VHS versus Betamax) kennt.

 

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading