Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

2016 – 03 - 02

 

    

C'T Uplink 10.7 bot wenig Überraschendes. Die MVC in Barcelona sei – wie überraschend – von VR / AR beherrscht gewesen. Wobei ich persönlich immer noch der Überzeugung bin, dass Microsoft Hololens praxistauglicher ist. D.h. die bisherigen Lösungen zielen rein auf die Unterhaltung.

Das zweite Thema war philosophischer Art. Genauer gesagt, es geht um das gute Gewissen das man als ehrlicher Mensch hat. C'T hat in der aktuellen Ausgabe Nr 5 darüber recherchiert, warum selbst neue Spiele auf bestimmten Webportalen für einen Bruchteil des Geldes angeboten werden können. Und zur grossen Überraschung der Redaktoren und auch als langjähriger Erfahrung einzelner Mitarbeiter haben die billig erworbenen Keys immer funktioniert. Aber… jedem Käufer ist klar, dass wenn ein neues Spiel wie z.B. Lara Croft statt für 50 Euro für 12 Euro verkauft wird, das da etwas nicht stimmt. D.h. man schädigt den Hersteller und unterstützt wahrscheinlich sogar organisierte Kriminalität, wenn man so ein Schnäppchen kauft.

Zwei informative Videos zu Erpressungstrojanern wie Locky: Sempre Video und C't Heise entdeckt. Persönlich habe ich mein Abwehr Dispositiv verstärkt. D.h. wenn ich an meinen Computern arbeite, sind die Laufwerke aus der Cloud (Onedrive / Google Drive / Swisscom Cloud / etc. ) nicht mehr automatisch geöffnet. Bzw. als Dateien autosynchronisiert auf meiner Festplatte. Da ich mit Disziplin wenig Probleme habe, habe ich mir auch angewöhnt jedesmal wieder einen Datenträger an und abzuhängen (USB / SMB / WebDav) , wenn ich Daten von einem anderen Gerät benötige.

Alle reden über den neuen Raspberry 3. OpenElec hat umgehend eine angepasste (WLAN / Bluetooth) Version veröffentlicht. Dämlich ist nur, dass die Leds genau auf der anderen Seite sind. D.h. obwohl das Gerät gleich gross ist wie die Vorgänger, kann man die Gehäuse nicht weiter nutzen. Sinnlos den Abfallberg erhöht und den Konsumenten wieder Geld aus der Tasche gezogen – IMO.

Ab heute soll das Fair Phone 2 in der Schweiz / Swisscom erhältlich sein. Was «fair» bzw. modular genau bedeutet, kann man in diesem Bluewin Artikel nachlesen. Gestern war der TV Kassesnsturz Tag. Swisscom und das Ende der analogen Telefonwelt war ein Thema. Der nicht ganz 9 minütige Bericht kann über die SRF Mediathek anschauen. Da ich aktuell im Auftragsverhältnis der Swisscom arbeite, kommentiere ich den Bericht nicht. Selber schauen macht schlau. Last but not least hat der Fachkreisen bekannte User «Tuxone» bereits 2014 eine technische Übersicht geschrieben, welche die Grundlagen exakt abdeckt.

Gestern habe ich angefangen die CD «Live in Concert» von Diana Jones zu hören. Auf Ihrer Website erfährt der Leser mehr über die faszinierende Stimme der Country / Americana Sängerin. Der Schwerpunkt des Albus sind die Titel aus der CD «Museum Of Appalachia Recordings». Diana Jones erweckt Musik aus alter Zeit der Region Appalachia (USA). Einer der ärmsten Regionen, wo auch der Bluegrass entstand. Da sie jedoch Weisse sind und keiner Minderheit angehören, erhält die Region von keiner US Regierung eine Förderung. Die elf Originalsongs wurden im Museum of Appalachia in Tennessee live in bester Folk Tradition aufgenommen. Begleitet von den beiden Musikerkollegen Matt Combs und Shad Cobb werden die Geschichten von der warmen, ursprünglichen Stimme von Diana Jones getragen. Auf YouTube fand ich dieses Video von einem Auftritt in Amsterdam.

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading