Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

2016 – 02 - 17

Dieser Tage gibt es ein kostenlos E-Book von Ed Bolt zu Windows 10: «Introducing Windows 10 for IT Professionals, Technical Overview». Natürlich denkt man sich, dass kenne ich doch schon länger. Das ist richtig. Es gab 2015 eine Preview Version. Abgesehen davon, dass das Word Preview bereits eine Erklärung liefert, ist das fertige E-Book 16190 KB gross (PDF). Die Preview Version 7760 KB (PDF). Die Preview Version hat 118 Seiten gehabt. Die abgeschlossene Version 201 Seiten.

Das Konzept den Absatz anzukurbeln, in dem man den annähernd gleichen Inhalt mit verschiedenen Logos verkauft ist bewährt. Aktuell ist der Kauf eines neuen TVs der für die nächsten paar Jahre «top» sein soll, äusserst kompliziert. Gewusst, dass es zwei HDR Versionen gibt? «HDR 10» und «Dolby Vision».

Der Browser Chrome und angeblich auch Firefox werden Webseiten, die über normales http angezeigt werden, als unsicher markieren. Diese Ankündigung ist doch gut, oder? «Sicherheit» zieht immer, egal ob Gotthard Röhre oder Web. Stellen sie sich vor, sie wollen ein Plakat oder Flugblatt drucken. Jetzt wird ein Gesetz erlassen, dass Sie für Geld und Zeit zuerst eine Beglaubigung haben müssen, dass weder Papier noch Druckerschwärze giftig sind. Ansonsten wird Ihr Dokument als «ungeprüft» deklariert.

Genau das ist die Konsequenz. Wir haben (noch) ein offenes Web. D.h. mit geringem Aufwand kann jeder Mensch der Zugang zum Internet hat, seine Gedanken veröffentlichen. Ohne grosse Infrastruktur, d.h. Kosten. Das nennt man das offene Web. Es ist ein Grundrecht wie saubere Luft und trinkbares Wasser. Auch mein Blog wird in dem Fall betroffen sein und dieses unsichere Zeichen in der Adressleiste haben. Zur Erinnerung wie diese Zusätze in der Adresszeile aussieht:

https://support.mozilla.org/de/kb/wie-kann-ich-feststellen-ob-meine-verbindung-zu-einer-website-verschluesselt-erfolgt

https://support.google.com/chrome/answer/95617?hl=de

Ein weiterer Punkt ist, dass HTTPS nur so sicher ist wie die Verschlüsselung SHA1 ist seit über 10 Jahren als unsicher bekannt. Ab 2016 soll er daher in den bekannten Browsern IE, Chrome, Firefox als fehlerhaftes Zertifikat angezeigt werden. Analog oben können / wollen in den Entwicklungsländern viele Server Betreiber nicht mitziehen. Siehe diesen Heise News Artikel.

Quellen

NovaTrend-Blog: Zertifikate, SSL, TLS und HTTPS - ein Crashkurs

Offenen Web:

Sir Tim Berners-Lee Foundation

Zeit.de: Die digitalen Grundrechte

Michael Kofler ist einer jener IT Buchautoren die ich für Ihre präzisen und sorgfältigen Bücher nicht genug loben kann. In seinem Blog hat er eine praktische Anleitung zu VNC Server mit Systemend auf Jessie (RB) geschrieben.

Erich Kästner soll gesagt haben, dass die einzige Sünde eines Autors sei es seine Leser zu langweilen. Gotthelf, Konsalik, Joanne K. Rowling und viele andere sind Menschen die viele «pageturner» (denglisch hurrah) Bücher geschrieben haben. Ebenso in diese Kategorie gehört Karl Mai. Gratis und schön layoutet zu lesen in der «zeno.org» Bibliothek.

 

 

Add comment

  Country flag

biuquote
  • Comment
  • Preview
Loading