Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Sonntag

Reportage von Arte: Square Idee - Meeting mit Snowden Sega Forever - Sega veröffentlicht die Spiele für Android. Lange hat es gedauert, um so grösser ist die Freunde. Die aktuellen Trojaner greifen u.a. über die SMB Version 1 an. In nicht Firmenumgebungen kann man dieses i.a.R. gefahrlos deaktivieren. Anleitung hier.  Ein Kollege macht mich auf den Ausnahmemusiker Hans Zimmer aufmerksam. Er war gerade in Zürich und gab ein fantastisches Konzert im Hallenstadion. Auf YouTube finden sich viele Musikvideos. Für mich persönlich das Non Plus Ultra: "Interstellar" aus dem sensationellen Film "Interception".  Die schweizer Bauern sind innovativ. Von digitaler Technologie bis hin zum Erlebnishof.  Natürlich mit YouTube Anleitung (Tutorial). Und natürlich das wichtigste: die Hofläden. Qualität für Tier und Konsument.  Technikblog.ch hat beim Einsatz von Drohnen unterhalb von 500 gramm beim BAZL informiert. "Apps" sind veraltet - sagt die Trendforscherin Karin Frick vom Dutweiler Institut. Mehr dazu in der SRF Sendung "Trend" in der Folge "Das Shopping der Zukunft". Zentral ist für sie die Kommunikation mit smarten Assistenten über die Sprache. Was die NZZ kürzlich im Zusammenhang mit Microsoft auch zum Thema machte.  

20 Jahre Herrschaft des Kommunismus in Hong Kong

Hong Kong feiert heute das 20 järhige Jubiläum der Übernahme (Rückgabe ist bestenfalls für den juristischen Sachverhalt zutreffend) den "Hand over". Sehr viele Europäer sind gegenüber Asien und deren Kultur ignorant oder gar herablassend. Ich habe es wiederholt geschrieben und stehe nach wie vor dazu:  Hong Kong ist die wichtigste Stadt / Staat im angehenden 21. Jahrhundert. Es steht für eine echte zwei Welten (West / Ost) Kultur. Mao war ein kommunistischer Diktator, welche das chinesische Volk und seine 5000 Jahre alte Kultur nachhaltig geschädigt hat. D.h. die Kritik an China gilt in erster Linie dem kommunistischen Regime. Anlässlich der 20 Jahre Feier hat die Journalistin Nina Belz (NZZ) diesen spannenden Artikel geschrieben.  China betreibt auch aktiv und agressive Propaganda. Das Thema "China" und "Zensur" dokumeniert z.B. dieser YouTube Channel. Speziell für das 20 jährige Hand over Jubiliäm wurde dieser Videopost erstellt: Oder man lese das Buch "Mao und seine verlorenen Kinder" von Frank Dikötter.   

Sonntag

Drei Verlinkungen zum Thema (Un-) Toleranz: Blog Deus ex Machina: Das grosse Zensieren bei Twitter hat begonnenhttp://blogs.faz.net/deus/2017/06/25/das-grosse-zensieren-bei-twitter-hat-begonnen-4406/ Buch: Kritik der reinen Toleranzhttps://www.amazon.de/Kritik-reinen-Toleranz-Henryk-Broder/dp/3937989412/ref=cm_cr-mr-img/259-2923334-3840756 Falsche Fremdenfreundlichkeit: Islamisches Frauenbild gefährdet europäische Lebensarthttps://www.amazon.de/Falsche-Fremdenfreundlichkeit-Islamisches-Frauenbild-europ%C3%A4ische/dp/3891800789/ref=cm_cr-mr-title   Eine starke Diskussion mit vielen Argumenten zum Thema "Steigende Sozialkosten" hat mir am Sonntag diese SRF Sendung geboten. Barbara Steinemann (Juristin) ist Mitglied Sozialbehörde Regensdorf ZH seit 2010. Sie hat detailiert aufgelistet, welche Kosten die Gemeinde im Sozialbereich auf Grund der Ausländer und Asylpolitik zusätzlich stämmen muss. Und welche Kosten auf die Gemeinden zukommen, wenn der Bund sich nach ein, zwei Jahren zurück ziehen wird. Sie hat dem Leiter des SKOS auch deutlich zu verstehen gegeben, dass die Leistungen des SKOS für einen älteren, integrierten Schweizer zu Recht grosszügig sind. Jedoch für junge Flüchtlinge die falschen Anreize setzt. https://www.srf.ch/play/tv/basler-zeitung-standpunkte/video/steigende-sozialkosten-eine-zeitbombe?id=47f83ade-994d-4750-871f-fdc78069369c   YouTube Fund:     TheSimplePhysics - Strom & Spannung Grundlagen Mario Bros und MS Hololens? Der Entwickler Abhishek Singh hat das im Central Park N.Y. im Selbstversuch getestet. https://www.youtube.com/watch?v=RjJ44klc8zk      

Sonntag

Calibre auf die Version 3 upgedatet. Den neuen Content Server ist gut. Die von mir gesetzte Portangabe wurde mit 8080 überschrieben. Der Film "Redbelt" ist ein Drama. Es spielt in der Welt der Kampfsportart Ju Jitsu. Genauer gesagt, des Brazilian Jiu Jitsu da seine Frau von dort stammt. Ein junger Mann der in den USA eine Kampfsportschule betreibt, versucht dem romantischen Ideal des Samurai (Askese) nach zu eifern. Was seine Frau, welche aus einer Geschäftsfamilie stammt nicht begeistert. Die Chinesen haben viele weise Sprichwörter. Eines lautet: "Ein die Menschen liebendes Herz ist notwendig, ein vor den Menschen in Acht nehmendes Herz ist unverzichtbar". Seine Naivität reisst in einen Strudel Richtung Abgrund. Leider endet das Ganze mit einem ziemlich abstrusen Happy End. Kämpfe sieht man wenige und anders als bei Filmen wie Yip Man steht die Kampfkunst nicht im Vordergrund.   Markus Somm hat im Artikel "Die Handlungsreisende vom Mars" dargelegt, warum Doris Leuthard nicht Aussenministerin der Schweiz werden sollte.    

Sonntag

Ab und an arbeite ich auch am Sonntag. D.h. um 5 Uhr in das Auto steigen und losfahren. Jetzt im Hochsommer ist das wunderbar. Überall die blühenden Felder, die Kühe und teilweise auch Pferde dösen auf der Weide. Durch das offene Fenster dringen die Gerüche ins Auto und lassen einem so ungefähr wissen, auf welchem Tel der Stecke man ist. Gerne höre ich dazu einen Radiosender mit klassischer Musik. Ein sehr friedvoller, entspannter Augenblick den man trotz konzentriertem Fahren (Wildwechsel, Jogger) geniessen kann... Ein weiterer Glücksmoment war gestern Nachmittag. Der heisseste Tag des bisherigen Jahres. Nach dem essen draussen im Schatten sitzen, eine Zigarre (Monte Christo) rauchen, Ristretti trinken und im Hintergrund läuft "Chet's Choice" - ein Musikalbum von Chet Baker und Philip Catherine. Im Nachbarsgrundstück spielt ein "Büzer" Familie im Garten. Angeleitet vom Vater der seine vorpupertierenden Kinder (Tochter / Sohn) zu friedlichen Umgang anhält, ermahnt das zuerst diese oder jene Gartenarbeit getan werden muss, bevor das Vergnügen (plantschen) zum Zug kommt. Keine Ghettomusik, keine lauten Stimmen ausser dem vielstimmigen Zwitschern der Vögeln, keine aggressiven Jungmännergruppen oder hämmernde Party Beats. Einfach himmlisch, nach dem Chrampf einer Woche und ein sanfter Übergang in den Wochenend Modus...   C'T Desinfect auf USB Stick installiert. Danach alle Computer mit der Live CD überprüft. Weder hat die Live CD ein Windows "abgeschossen", noch wurde etwas verdächtiges gefunden. Puuuhh... Eine umfassende Anleitung zur Windows Reparatur hat Deskmodder.de im Netz. Zum Thema Powershell hat Microsoft u.a. hier Informationen auf anwenderfreundliche Darstellungweise verlinkt. Wunderbare japanische Bilder die vor 1915 entstanden sind, können hier herunter geladen werden, ohne eine Urheberrechtsverletzung zu befürchten. Das ganze lässt sich z.B. in eine Bildershow mit IrfanView nutzen. Wenn man daraus ein Windows Theme basteln will, findet man hier ein kompetentes deutschsprachiges Forum.   Bitte in Zukunft von "Daesh" und nicht IS oder ISIS sprechen. Das "Warum" erklärt der verlinkte Artikel der Zeitung "Merkur".In Telepolis hat Rüdiger Suchsland einen humorigen Artikel zum Thema "Political Correctnes" verfasst. Hat mich unterhaltend angeregt. Der Blogger "Don Alphonso" schreibt quasi wöchentlich ausgefeilte, intelligente Artikel zur Politik unter dem Gesichtspunkt eines konservativen Bürgers. Konservativ im Sinne von Heimat und kulturelle Identität. Sogar die Kommentarspalte ist offen und es wird mehrheitlich hart in der Sache, aber fair in den Mitteln diskutiert. Heute Nachmitag las den Artikel "Im Klimahinterhof der kleinen, deutschen Trumps". Zitat: "Als guter Deutscher hätte ich mich auch beinahe hingestellt, und hätte etwas Übles zu Trump gesagt, einfach, weil es eine gute Gelegenheit ist, um ausfällig zu werden. In Deutschland sollte man seine Meinung dezent formulieren, wenn ein Afghane wiederkommen und Deutsche umbringen will – es könnte schließlich auch sein, dass er ein ehrlicher Anhänger der hochnobelsten ARD-Kampagne SagsmirinsGesicht ist. Aber wenn es darum geht, Trump den Tod zu wünschen. Das ist – wenn schon nicht in den USA, so doch zumindest in Hamburg – tauglich für das Cover eines Magazins"              

Sonntag

Den Post zum entsorgen der Festplatten habe ich gelöscht. Der Grund ist, dass verschiedene Anwender sich für das Thema interessieren jedoch eine "Schritt für Schritt" Anleitung wünschen. Dieser neue Artikel ist fast fertig - asap. Ein unterhaltsamer Einstieg in das Thema ist dieses C't Uplink Video vom letzten Jahr.   Aktuell ist die Ausgabe 12 der C'T am Kiosk erhältlich. Darin ist ein Datenträger: "Desinfec't 2017". Die digitale Ausgabe hat es als ISO Datei zum downloaden dabei. Jeder Computerprofi sollte diesen Datenträger in Reserve haben. Es ist eine LiveCD womit man Computer auf Viren prüfen kann und Tools für eine Reparatur. Die Anleitungen im Heft sind wie in den letzten Jahren Tendenz einfach gehalten.   Die TV Serie "American Gods" begeistert mich komplett. Spanned, mythstisch und schräge Charakter. Unter den Schauspielern brilliert vor allem "Ian McShane".   Chasa Montana, Samnaun wurde in der Kategorie grosse Ferienhotel zu dem beliebtesten gewählt schreibt die BAZ. Hoteldirektor Daniel Eisner sieht den Grund dafür u.a. "Ich nehme mir viel Zeit für die Rekrutierung, achte nicht nur auf Fachwissen, sondern auch stark auf ein sympathisches Auftreten.» So ist es kein Zufall, dass immer wieder Quereinsteiger und junge Bewerber eine Stelle im Chasa Montana erhalten. «Ich wähle Mitarbeiter aus, die für den Job brennen, Träume haben und ehrgeizig sind. " In der IT war einmal das Know How ausschlaggebend, heute sind es Diplome / Zertifikate. Anstatt die Arbeitnehmer im eigenen Land umzuschulen / auszubilden, kauft man sie fixfertig gebacken im Ausland ein - IMO.   Hat ausser Google jemand zur Kenntnis genommen das heute in der Schweiz Vatertag ist? Meine Gratulation an die Männer die sich diese enorme Aufgabe auf die Schulter gelegt haben.   "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" ist diese Woche 50 Jahre alt geworden. Das Album wird als das wichtigste Werk schlechthin interpretiert. SRF hat heute in der Sendung Sternstunde sich mit dem Werk auseinander gesetzt. "Alben" sind als Gesamtkunstwerk ziemlich aus der Mode gekommen. Man hat eine Musikflatrate (Spotify, Google, etc.) oder kauft sich einzelne Songs.     Open Culture: Visit a New Digital Archive of 2.2 Million Images from the First Hundred Years of Photography

Der Sommer Sonntagsnachmittag Film

Ein erster heisser Sonntagnachmittag. Idealerweise im Schatten mit einem kühlen, leichten Wein und einer hyperintelligenten und / oder belesen Frau in luftigem Sommerkleidchen, während im Hintergrund die Musik von "Paulo Conte" oder Tony Bennett die Seele kneten. Alternative dazu: Ein Filmklassiker mit Schmunzelfaktor. Diesen Sonntag war es "The italian Job" von 1969. Die Entstehungsgeschichte des Filmes ist auf YouTube zu finden: "The Making Of The Italian Job 1969 (This is the self preservation Society)". "Agenten Poker" - Originaltitel: Hopscotch - steht für den nächsten freien, heissen Sonntagnachmittag bereit...   Mit Kursen an der EB Zürich sowie der geduldigen Unterstützung eines langjährigen Freundes (@marc Danke!) habe ich mich in den letzten Jahren etwas mit Visual Studio (C# / ASP.NET) beschäftigt. Es gibt seit einiger Zeit einen leichtgewichtigen Zwilling: Visual Studio Code. Last but not least: Wer hat's erfunden? Richtig - Erich Gamma - ein Schweizer. Ein aktuelles Interview mit Ihm, dass u.a. Visual Studio Code streift, hat die Website Entwickler.de veröffentlicht. Visual Studio Code wird jetzt für mich von Interesse, weil seit kurzem Powershell unterstützt wird. Tutorials sind im Netz frei zugänglich. Der Windows eigene Editor ISE überzeugt mich nicht wirklich. Daher bin ich neugierig und motiviert, eine andere Entwicklungsumgebung kennen zu lernen.   Der HTTPS Zwang der aktuellen Versionen von Firefox / Chrome nervt mich zunehmend. Wenn man populäre Webclients nicht mehr erreicht oder Microsoft Tech Net Wiki ("http://social.technet.microsoft.com/wiki/search/searchresults.aspx?q=ise"), dann ist das störend und behindernd. In diesem Firefox Beispiel wird auch keine Option zum überspringen oder ignorieren angeboten. Lediglich "Weitere Informationen" (Weiterleitung auf die Firefox Support Site) oder "Nochmals versuchen" und zuletzt "Fehler an Mozilla melden". Ja ich weiss, dass im Zuge des allgegenwärtigen (elektronischen) Medienterrors immer mehr Anwender in Schreckstarre bzw. infantilen Modus verfallen. B.t.w. treffend beschrieben im Buch "Wir amüsieren uns zu Tode" von "Neil Postmann". D.h. noch lange nicht, dass das ein Freipass ist, den Browser in eine "HAL 9000" Mutation bzw. "Alien - MU/TH/UR" zu verwandeln... Last but not least - auf dieser meiner Website hat es keine Werbung, keinen Shop und somit keinen Grund das ich das Ganze auf TLS umstellen soll - f*ck off.    

Das einsame Internet

Ein alter Beitrag von SRF, der immer wieder begeistert: "Unterwegs im einsamen Internet". "Dominik Käser" aus dem Zürcher Oberland ist Enwicklungsleiter für Google Earth Virtual Reality ("VR"). Die Handelszeitung hat ein Interview veröffentlicht. VR bzw. "Augmented Reality" hat in Wirtschaft und Wissensvermittlung in kurzer Zeit eine wichtige Rolle übernommen. Einer der Autoren des Heise Verlages hat die vorhandenen Formeln in den bekannten Tabellenkalkulationen verglichen. Wenn man die Kommentare liest, sind einige Angaben falsch oder fehlen.  Der Anfang ist gemacht und so hat man die Möglichkeit einzuschätzen, wie offen die gewählte Formel ist. "Top 50 PowerShell Blogs" liefert viel Lesestoff und Ideen. Mein erstes Projekt mit GitHub veröffentlicht. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. "Dale Carnegie" hat Klassiker der Selbsthilfe und Business Bücher geschrieben. Die englische Originalversion kann kostenlos gelesen werden. Bescheidenheit war einer seiner Lektionen. Er hat es anhand eines Beispieles erklärt: "Auf dem Nachhauseweg sah ich einen betrunkenen, lallenden Mann an einen Laternenpfahl lehnen. Ich dankte Gott dafür, dass er mich von diesem Schicksal bewahrt hat". Ohne die Idee der Eigenverantwortung schmälern zu wollen, habe ich doch dann und wann das Gefühl in einem altgriechischen Drama eingebunden zu sein. Dort bestimmen die Götter das Schicksal der Figuren... So lange ich denken kann, lerne ich neue Dinge. Versuche ich neue, andere Konzepte zu verstehen. Dabei halte ich mir stets vor Augen, dass viele der Besten eines Faches keine Lehrer sind oder sein wollen. "Newbies" nerven, so sollte man besser beobachten, Notizen machen, nachdenken und dann die Fragen stellen. Danach einfach immer wieder versuchen. "Hinfallen ist der wichtigere Teil des laufen lernens" wie mein Judolehrer unermütlich gepredigt hat. Daher beurteile ich das Verhalten von Menschen als "dumm", die mir sagen das es (umgangssprachlich) logisch ist, dass das Backpapier unter dem Ofen ist. Oder dass man Weisswein zu weissem Fleisch trinkt. Oder das Geld sparen klug sei. Nichts ist logisch, wenn nicht alle relevanten Faktoren bekannt und fix sind. Im besten Fall hat sich etwas in der Praxis bewährt. Im schlimmsten Fall wird es einer (unbekannten) Autorität nachgebetet, was einem Autorität und ein gutes Gefühl ("Gutmenschen") gibt. Ein Beispiel in der Praxis sind auch die Freundinnen, welche Teil (linear...) meines Lebens waren. Es gibt wohl unter den Frauen mehr "Forks", wie man im Haushalt etwas handhabt, als im Linux. Und Bashing / Flamming um die einzig richtige Meinung ist vergleichbar...  ;-)  :-x  

"Feuerwerk am helllichten Tag" / "Bai Ri Yan Huo" / "Black Coal, Thin Ice"

"WannaCry" könnte Tarnung für andere Angriffe sein   Praktische Sache: "Microsoft Tweaks Skype Notifications in Outlook.com and OneDrive"   "Acitve Directory" - einfach erklärt auf dieser Website von it-zeugs.de   Heute den Film "Feuerwerk am helllichten Tag" angeschaut. Wie jeder inzwischen wissen dürfte, bin ich nicht empfänglich für "Kunst" oder "Kultur". Dieser ruhige Film hat mich die über die ganze Zeit hinweg gefesselt. Ein moderner Krimi a la noir der im aktuellen China ("Genosse...!") spielt. Eigenständige Erzählstruktur, ungewohne Charaktere und chinesische Alltag.        

Sonntag

Das Buch "Computergeschichte(n) – nicht nur für Geeks ist abgeschlossen2. Es ist nicht sonderlich spannend zu lesen, hat aber viel Material und Verweise auf Internet und andere Quellen. Im Zeitalter von Fachidioten, die Ausbildungen lediglich um des Abschlusses willen und für die Karriere besucht haben, ein wertvolles Buch. IMO: Ein Fachmann ist kein Fachmann, wenn er nicht auch über die Geschiche / Kultur seines Faches plaudern kann...   Heute die 3 ersten Folgen der Serie "The Son" mit Pierce Brosnan gesehen. Der Mann hat eine Ausstrahlung zum fürchten. Ein Drama der Sonderklasse - top! https://www.youtube.com/watch?v=mBwJLfJcOfA http://www.moviepilot.de/serie/the-son http://www.imdb.com/title/tt3839822/​   Das Landleben hat zahlreiche Vorzüge. U.a,. weiss man, woher die Lebensmittel kommen. Zum Teil über das Internet bestellbar. Verrückte Konsumwelt: Einer der sehr guten Chiantis im renommierten Fachgeschäft günstiger zu haben als im Discounter. Nein, der Wein ist nicht beschädigt oder gefälscht (selber getestet). Und die konservative Firma steht seit Jahrzehnten mit Ihrem Namen für eine sehr gute Qualität...   Kurzes HowTo zu Calibre abgeschlossen. Wirklich eine nützliche Software mit (fast) unendlichen Optionen.   Eine Diskussion mit einem Experten für Funkverkehr (DECT / WLAN / etc.) brachte uns auf den Aspekt der ionisierenden Strahlung. Ein Sachgebiet, dass mir akutell nicht (mehr) präsent ist. Pendenz - Pendenz...   ALCATEL LUCENT lieferte (bisher) die DSLAM. Für die neueste Hardware Generation setzt Swisscom auf Produkte aus dem Hause "Huawei". D.h. nebst Handys ein weiterer Erfolg der hartnäckigen Arbeit der chinesischen Firmen. Bei allen berechtigen Vorwürfen zu den Problemen mit dem Urheberrecht und Markenschutz, sieht es für mich so aus das in der Telekommunikation die Hausaufgaben gemacht wurden. Apropos China. Die NZZ hat einen spannen Artikel mit dem Titel "Gib uns die tägliche Apokalypse" verfasst. Detailiert und sorgfältig - alte Schule - IMO.   InOne - das neue Produkt von Swisscom hat in der ersten Woche einen sehr guten Start hingelegt. Speziell die Kundin, welche bereits ein Handy Abo "Infinity" haben, wollen wechseln.   Links:Astronomy Picture of the Day VPN Probleme mit Win 10?    

Perry Rhodan Neo Platin Bände

Heute Morgen nach 8 Uhr auf DRS2: Adrian Lobsiger im Gespräch. Sein mitgebrachter Artikel: Ein Blick Artikel zum Thema Brexit. Dieser Artikel befasst sich abseits von der Wirtschafts mit den Alltagsfragen - z.B. wie es nun Schweizern in England geht - damit. Adrian Lobsiger lobt die bodenständige Sichweise die die Boulvard Medien zu so komplexen Themen einbringen. Ein ruhiges, feines Gespräch - ideal um den Morgen in Stille und Frieden anzufangen...    Netflix war stets innovativ und kreativ. Sowohl in der Technik (HTML 5) als auch von den Formaten. Die neueste Überraschung: Win 10 App erlaubt das offline schauen von Netflix Content: http://www.pcworld.com/article/3187211/streaming-services/netflix-offline-streaming-lands-on-windows-10-pcs-delighting-travelers-and-commuters.html http://winfuture.de/news,96909.html   Das Nokia 3310 ist ein überteuertes, veraltetes Stück Technik. "Dumbphones" gibt es günstiger.   Feigheit ist für eine freie Gesellschaft nicht tolerierbar. Eine der 1000 Gesichter der Angst. Freiheit und Angst schliessen sich gegenseitig aus. Wenn die Grundwerte unserer Gellsellschaft jemand provozieren, dann muss er sich eine Gesellschaft suchen die ihm entspricht. Warum ich gerade auf dieses Thema komme, ist die neueste C'T Uplink Sendung 16.4. Einer der Redaktoren testet die "Snapchat-Videobrille Spectacles". Und er sagt wörtlich, dass er diese in der Öffentlichkeit nicht testet, weil er Angst hat das ihn jemand in das Gesicht schlägt. Die Diskussionen hat wir bereits bei Google Glas: Brille mit Videoaufzeichnungsfunktion. Die "Snapchat-Videobrille Spectacles" filmt nicht heimlich und ist auffällig. D.h. ich kann eine Person mit einer solchen Brille ansprechen und auffordern diese abzunehmen. Keiner hat im öffentlichen Raum das Recht mit einer aufnahmebereiten Videokamera herumzulaufen. Genauso wenig wie mit einer geladenen Schusswaffe. Und jeder der mit einem Handy oder Videocam ungefragt von mir Bilder macht, werde ich konsequent anzeigen. Aber ich werde keinen Menschen deswegen in das Gesicht schlagen. Das wurde mir und den Menschen die ich kenne als zivilisiertes Verhalten beigebracht. Analog den Perry Rhodan Silberbänden wird die Neo Serie ebenfalls in Büchern zusammengefasst: Die Platin Serie.

Sonntag

"Levitan erwacht" fertig gelesen. Weiter gehs es mit der Perry Rhodan Neo Serie Band 54: "Kurtisane des Imperiums". Swisscom koppelt sehr viel Funktionalität an den Account Typ "Swisscom Login". Das kann bei einer einfachen Vertragübernahme zu Überraschungen führen. Der neue Vetragsnehmer muss einen neuen Swisscom Login erstellen. D.h. das auf dem SC Router die Einstellungen zurück gesetzt werden.  Man kann den alten Swisscom Login weiter benuzten. Ein Anruf im Kundendienst genügt und das kann organisiert werden. Jedoch sind die Daten des Routers - Telefonbuch, VPN, SC DynDNS - gelöscht. Zumindest auf dem aktuellen Stand der Dinge. Das ist einfach ein weiterer Punkt, ein Argument dafür im LAN einen eigenen Router (Gateway) zu betreiben. Oder sich vom Komfort den die Swisscom Router bieten verwöhnen zu lassen. Der Browser Vivaldi hat in der "Stable Version" die Version 1.8 erreicht. Eine der neuen Funktionen ist das vielfältige Aufbereiten der History Daten. Etwas das ich sicher verwenden werde, da ich gerne spontan in eine bestimmte Richtung suche. Auch MS Vista erhält keine Sicherheitsupdates mehr. D.h. Geräte mit diesem Betriebssystem dürfen keine Daten in das Internet routen bzw erreichbar sein. Dieser Artikel zeigt als Chancelog die Änderung mit dem Win 10 Creator Update. Michael Bay hat mit "The last Ship" bewiesen, dass er spannende TV Serien produzieren kann. "Black Sails" habe ich heute 3 Folgen der ersten Staffel geschaut und bin quasi eingeschlafen. Wie üblich nur zur Info, falls jemand aus Erfahrung weiss, dass er mit meinem Geschmack kompatibel ist. Die EU bestimmt nicht nur den Umfang des Strassentransitverkehr in der Schweiz.

Amazon und gefälschte Bewertungen

Ein guter Praxisleitfaden hat die Zeitschrift "Stern" zum Thema "gefälschte Produktebewertungen bei Amazon" verfasst: http://www.stern.de/wirtschaft/news/fake-bewertungen--so-entlarven-kunden-gefaelschte-rezensionen-7371114.html   UEFI als Nachfolger des BIOS stellt gerade für offene Betriebssysteme (Linux, etc.) eine Herausforderung dar. Eine weniger beachtetes Detail ist die Frage nach 32 / 64. Heise.de  hat dazu einen Praxisartikel geschrieben: https://www.heise.de/ct/hotline/32-Bit-Windows-und-UEFI-3649668.html   Erste AMD Rayzen PCs verfügbar, meldet der Heise Newsticker:https://www.heise.de/newsticker/meldung/AMD-Ryzen-Medion-verkauft-drei-leistungsstarke-Komplett-PCs-ab-1200-Euro-3670076.html   Alt und gut: Jeremy Stretch hat auf seinem Blog www.packetLife.net wirklich nützliche Cheat Sheets (EN) zu diversen Netzwerkprotokollen geschrieben.   "Card2brain.ch" hat einen ganzen Ordner zum Thema Telekommunikation: https://card2brain.ch/folder/praxisnahe_telekommunikation   "Nomadische Nutzung" Viele ISP Kunden stört es, dass sie für Internet mehrfach zahlen: Festnetzanschluss, Handy und ggf noch Zweit / Drittwohnsitz. Die Lösung die Swisscom seit Carsten Schloter sieht, heisst nomadische Nutzung. Das gilt nicht nur für die Festnetznummer, die dank VOIP nicht an einen geografischen Punkt aufgeschalten sein muss. Swisscom hat die Vision, dass der Kunde seinen Internetzugang über den Router erhält. D.h. der Kunde kann diesen überall in der Schweiz anschliessen und surfen. Natürlich mit unterschiedlicher Bandbreite. Wenn man diese Strategie kennt, dann versteht man auch warum:  A: Der Router trotz Hausverkabelung in der Stube (aka Medienzimmer) stehen soll  https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet-fernsehen-festnetz/heimvernetzung.html#lightbox=sel%3A%5Btarget%3D%22lightbox%22%5D%5Bhref%3D%22%2Fde%2Fprivatkunden%2Finternet-fernsehen-festnetz%2Fheimvernetzung%2Fpopup-router-platzieren.html%22%5D  B: Die neue Routergeneration (Internetbox 2) anders als alle anderen Router am Markt gebaut ist und keinen Sicherungs / Netzwerkkasten passt.  Die Frage die sich hier stellt ist, wie es mit der Gewerbefreiheit steht. Was bedeutet es für die Mitbewerber und anderen Marktteilnehmer im kleinen schweizer Telekommunikationsmarkt, wenn Swisscom hier die Grundlagen neu definiert. Der Routerzwang Policy (d.h. auch das die SC Router nur mit SC Produkten genützt werden können), steht seit Jahren im Gegenwind. Typisch dafür der polemische Artikel von Tuxone: https://www.tuxone.ch/2016/05/endgeratezwang-bei-swisscom-eine.html Die SIP Daten der Swisscom werden mit grosser Sicherheit noch dieses Jahr für die Kundien freigegeben werden. So gesehen, macht die Router / Hausinstallatinsstrategie Sinn   Kabelnetz Hausinstallations Empfehlungen https://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/biz/sme/internet/Pdf/vdsl-v10-installationsanleitung_de.pdf https://www.electrosuisse.ch/fileadmin/user_upload_electrosuisse/Produkte/Fachb%C3%BCcher_und_Brosch%C3%BCren_NEU/Multimedia/Multimedia-Broschuere_DE_110622.pdf http://www.ga-weissenstein.ch/fileadmin/_migrated/media/HVA_Richtlinien_2016.pdf    Die neue Produktelinie von Swisscom hat eine klare Stossrichtung: Attraktives Angebot für Handys in einer Lebensgemeinschaft. Über das "Warum" habe ich viele Argumente und Diskussionen gelesen und zugehört. Meine Meinung: Unsere Lebensumstände und Kultur hat sich innert der letzten Jahrzehnte drastisch geändert. Selbst bei den Ü70 jährigen erkenne ich einen Trend zum Handy.   Wenn die Angaben stimmen, soll 1/5 der Menschen Flüchtlinge sein. D.h. Menschen ohne Heimat und mit zerbrochenen Traditionen, unter Druck gesetzt von einer globalen Wirtschaft und fanatischen Religionen. Ideal für globale Unterhaltungsfirmen wie Facebook oder Netflix. Das Sprachproblem ist noch zu lösen, aber da ist man auf gutem Weg. Mit einem Handy ist man dabei, auch ohne Heimat oder eigener Wohnung. Man tauscht quasi die analoge Existenz (Generationen, Traditionen, Kultur) gegen eine digitale US bzw zukünftig chinesische Leitkultur aus.

Blogs sind eine spannende Infoquelle

Der HP Elite Slice hat mir schon immer gefallen. "Golem.de" hat das Gerät nun einem Test unterzogen https://www.golem.de/news/hp-elite-slice-im-kurztest-so-muesste-ein-mac-mini-aussehen-1703-126690.html     In den 90er Jahren waren ActiveX das grösste Risiko im Browser. Danach Flash und Java. Diese Technologien sind heute im Browser kaum noch genutzt. Aber JavaScript. Aktuell haben einige Apple / Safari Benutzer damit ein Sicherheitsproblem https://arstechnica.com/security/2017/03/ransomware-scammers-exploited-safari-bug-to-extort-porn-viewing-ios-users/ Für Firefox Benutzer gibt es seit längerem ein AddOn, dass einem effizient gegen JS Angriffe schützt: "NoScript" https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/noscript/ Für Chrome Nutzer gib es das Tool "Script Safe". Persönlich betrachtet, ist es komplizierter und weniger leicht zu verstehen als "NoScript": https://chrome.google.com/webstore/detail/scriptsafe/oiigbmnaadbkfbmpbfijlflahbdbdgdf?hl=de   Einer der Blogs deren Posts ich regelmässig lese, ist "Fefes Blog". Über Ihn gibt es auch mehrere Wikipedia Beiträge: https://de.wikipedia.org/wiki/Fefes_Blog https://de.wikipedia.org/wiki/Felix_von_Leitner In einem der aktuellen Beiträge dokumentiert er den Sachverhalt, dass geschätzt 10% der Anschuldigungen wegen Kinderpornografie untergeschoben ist. Nebst der Anschuldigung einer Vergewaltigung, die perfekte Methode einen anständigen Menschen in der Gesellschaft zu ächten. Oder einfach gesagt: Brutal "fertig" zu machen. Für mich einmal mehr die Bestätigung, dass ich keinem "Beweis" blind glaube. "Bauchgefühl" und kritisches, selbständiges Denken sind effizienter. Der Post von Fefes Blog: https://blog.fefe.de/?ts=a6240a63    

"Levitan erwacht" Roman von James S A Corey

Eigentlich lese ich gerade die Perry Rhodan Neo Serie. Aktuell beim Titel 53 - "Gestrandet in der Nacht". Seit gut einer Woche pausiert diese Serie zugunsten des Romanes "Levitan erwacht". Natürlich war der Title als Blockbuster bereits auf meinem Radar aufgetaucht. Der Auslöser war die Netflix Serie "The Expanse", welche ich in einem exzessiven "Binge Watching" an 2 Abenden anschaute. Der Roman übertrifft für mich sie sehr gute Serie (Stand Kapitel 11). Der nächste Band der Reihe steht auf meiner Leseliste. https://www.buchhaus.ch/detail/ISBN-9783453529311/Corey-James/Leviathan-erwacht Apropos Leseliste. Seit Jahren habe ich die schweizer Buchändler gebeten a la Amazon einen "Wunschzettel" einzuführen. Das Konzept ist schlicht genial. Ich will jemandem eine Freude machen oder mich bedanken und kann mit wenigen Klicks das erledigen. Daher natürlich auch die Bitte an alle Amazon Kunden: macht eine Wunschliste. Datenschutz und NSA sind IMO nicht darauf angewiesen, solange man Facebok, WhatsAp oder die Google Suche mit GMail Konto nutzt ...  ;-) https://www.amazon.de/gp/registry/wishlist/?ie=UTF8&cid=A2BYBNZAJSZIUF https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201936870   Musik mit Kodi ist einfach zu nutzen. Mit dem Tool MP3Tag kann man für viele Dateiformate die Eigenschaften wie Interpret, Album, Cover bestimmen. Es empfiehlt sich, für den Interpreten auch ein Bild im Verzeichnis zu speichern. "Covers" zu Alben oder Interpreten sollten "folder.jpg" heissen. Dann liest das Kodi sauber ein. Die  Interpretenerkennung von Kodi funktioniert schlecht. Auch nach Wochen habe fehlende Bilder oder Biografien. http://www.mp3tag.de/  

DocSafe kurzfristig heute Nacht offline

Gerade in Swisscom DocSafe die Meldung gesehen, dass der Service heute Montagabend wegen dringender Wartungsarbeiten von 22 Uhr bis 6 Uhr offline ist. Anders als bei Onedrive von Microsoft hat man ja keine automatische lokale Kopie. D.h. man ist selber in der Pflicht die lokale Ablage mit DocSafe abzustimmen und zu pflegen. Ab nächsten Montag ist die Pfäffikerstrasse in Gutenswil für ein Jahr "geschlossen". D.h. diverse Dörfer in der Umgebung werden mehr Verkehr erleben - Stichwort Schleichwege. https://www.volketswil.ch/information/news/details.html/246/news/1286 YouTube auf dem TV hat Bildstillstände (Freezes). Verwenden Sie eine andere YouTube App. Z.B. die von Swisscom TV 2.0 UHD. Gestern live bei der Kollegin erlebt. D.h. das Problem wird in der App selber liegen. Also bei solchen Problemen alle Plattformen prüfen, ob die App / Service auf allen Geräten das Problem in identischer Art produziert. C'T Uplink zum Heft 6 war natürlich schwerpunkt mässig dem Thema AMD Ryzen gewidmet. Ich höre die Sendung jeweils als MP3 Podcast im Auto, da ich für die Videoversion kaum Zeit habe. Das aktuelle Heft 6 soll C'T intern "Die Ryzen Ausgabe" benannt worden sein. Heute Abend werde ich mir auch das Video auszugsweise anschauen, da einiges an Hardware besprochen wurde https://www.heise.de/newsticker/meldung/c-t-uplink-16-0-AMD-Ryzen-Nvidia-GTX-1080-Ti-Nintendo-Switch-Zelda-3643829.html Gute Bücher lese ich gerne mehrfach. Aktuell bin ich am 2. Durchgang des Buches "Blackout von Marc Elsberg. Auf der Website zum Buch findet man dieses Interview:http://www.blackout-das-buch.de/autor.php Das BABS informiert diesbezüglich, dass die Tunnel im Falle eines Blackoutes geschlossen werden. http://www.babs.admin.ch/de/home.detail.news.html/2016/20161230.html Nein, ich bin nicht besorgt - emotional involviert - aber so als Planspiel überlege ich mir wie die ca. 1 Million Personen an einem Werktag in Zürich nach Hause kommen. Der Schöneich bzw. Milchbucktunnel sind ja fast jeden Monat wieder an einem Abend nach 20 Uhr geschlossen. Jedesmal ergbit das eine mindestens doppelte so lange Heimfahrt in das Zürcher Oberland. Wenn ich mir zu diesem "normalen" Szenario das Chaos im Falle eines Blackoutes vorstelle... Im Zusammenhang mit einem Blackout im Kanton Zürich ist auch dieser Bericht ab Seite 53 aufschlussreichhttp://www.rr.zh.ch/internet/regierungsrat/de/der_regierungsrat/kfo/risikomanagement-bevoelkerungsschutz-kanton-zuerich/_jcr_content/contentPar/downloadlist_1/downloaditems/430_1471351124378.spooler.download.1471350121746.pdf/2015-09-10_Schlussbericht_RM_BevS_Kt+ZH_final_Anh%C3%A4nge_Factsheets.pdf

Sonntag

Im Artikel zum neuen Media PC Minix habe ich geschrieben, dass der Bildschirm über den TV Bildschirm "lappt". Das Problem ist inzwischen gelöst. Über die Einstellungen ("Auflösung) am TV selber. Swisscom hat drei Internetbox Modelle. Im Zuge der All IP Umstellung des Festnetzes, ist es gut zu wissen das das kleinste Modell (Internetbox Light) halb so viel Strom (ca. 5 Watt) verbraucht wie die zwei grösseren Modelle. Ich kenne Installation ohne Verbindung zum Stromnetz. D.h. damit man telefonieren kann, wird z.B. eine Photovoltaik Anlage betrieben. Handyantennen sind ja seit jeher ein Politikum, dass viele Gemüter erregt. Auf Inside-channel.ch las ich nun, dass man "Mikro Antennen" einsetzt, die mit bedeutend weniger Genehmigungsaufwand realisiert werden können.  http://www.inside-channels.ch/articles/46827 Der Videoplayer Kodi Kryptonit lässt bei mir verschiedene .MP4 Dateien "freezen". Einerseits muss ich prüfen, ob es bei allen auftritt. Anderseits habe ich einen Workaround realisiert. Über die Konfigurationsdatei "playercorefactory.xml" kann man alternative Player einbinden. Typischerweise VideoLanClient (VLC) oder die Windows 10 TV App. Die Windows 10 TV App hat in verschiedenen Tests Lob für die sehr gute Unterstützung des Codecs H.265 erhalten. Den Kodi Artikel (en) zu dieser Konfigurationsdatei findet man hier:http://kodi.wiki/view/external_players      

Swisscom TV 2 - Wieviele Aufnahmen kann ich speichern?

Swisscom bietet gewisse TV 2.0 Abonnemente mit der Möglichkeit Sendungen aufzuzeichen an. Diese Option ist in Stunden angegeben. Seit einigen Monaten sind die Sender der Senderliste nicht mehr in SD und HD (bzw. UHD) unterschieden. D.h. wenn ein Sender in verschiedener Sendequalität ausgestrahlt wird (a la Netfix), dann entscheidet der Access (Bandbreite und nicht die Begrenzung des Abos) in welcher Qualität die Sendung (SD / HD) ausgestrahlt wird. Aktuell sieht es so aus, dass gesendete Qualität als Referenz für die zu speichernde Datei genommen wird. D.h. die Sendung wird in dieser Qualität aufgezeichnet. Wie in der realen Welt, benötigt die zusätzlichen Informationen auch  mehr Speicherplatz. Wer einmal einen MKV Container geöffnet hat, der kennt das. So kann es also geschehen, dass zwei Swisscom TV Abonnementen mit demselben Aufnahmestunden Guthaben unterschiedlich viele Sendungen speichern können. Ein Gedankenspiel: Was geschieht, wenn der der Kunde umzieht und am neuen Ort eine so geringe Bantdbreite hat, dass er nur noch . SD anzeigen kann? OK - die Sendungen werden nur noch in SD ausgestrahlt. Aber "schrumpfen" auch die Aufnahmen auf SD Format? Im Zeitalter von Replay und Serien Flatrate sind Aufnahmen für viele Kunden nebensächlich. Aber für ein paar Betroffene wird es den einen oder andere (technische) Frage geben. Dafür ist die Swisscom Support Community -http://supportcommunity.swisscom.ch -der richtige Platz. Meinungsäusserungen auf den üblichen Kanälen - nebst Social Media sind die Old Scool Wege wie Brief und Kontaktformular - https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/kontakt01/formular/contactform14.html - eine Alternative. Swisscom hört auf Ihre Kunden, sie sucht den Dialog. Also sachlich die Argumente und Meinung abgeben und andere dafür mobilisieren

2016 – 03 - 02

       C'T Uplink 10.7 bot wenig Überraschendes. Die MVC in Barcelona sei – wie überraschend – von VR / AR beherrscht gewesen. Wobei ich persönlich immer noch der Überzeugung bin, dass Microsoft Hololens praxistauglicher ist. D.h. die bisherigen Lösungen zielen rein auf die Unterhaltung. Das zweite Thema war philosophischer Art. Genauer gesagt, es geht um das gute Gewissen das man als ehrlicher Mensch hat. C'T hat in der aktuellen Ausgabe Nr 5 darüber recherchiert, warum selbst neue Spiele auf bestimmten Webportalen für einen Bruchteil des Geldes angeboten werden können. Und zur grossen Überraschung der Redaktoren und auch als langjähriger Erfahrung einzelner Mitarbeiter haben die billig erworbenen Keys immer funktioniert. Aber… jedem Käufer ist klar, dass wenn ein neues Spiel wie z.B. Lara Croft statt für 50 Euro für 12 Euro verkauft wird, das da etwas nicht stimmt. D.h. man schädigt den Hersteller und unterstützt wahrscheinlich sogar organisierte Kriminalität, wenn man so ein Schnäppchen kauft. Zwei informative Videos zu Erpressungstrojanern wie Locky: Sempre Video und C't Heise entdeckt. Persönlich habe ich mein Abwehr Dispositiv verstärkt. D.h. wenn ich an meinen Computern arbeite, sind die Laufwerke aus der Cloud (Onedrive / Google Drive / Swisscom Cloud / etc. ) nicht mehr automatisch geöffnet. Bzw. als Dateien autosynchronisiert auf meiner Festplatte. Da ich mit Disziplin wenig Probleme habe, habe ich mir auch angewöhnt jedesmal wieder einen Datenträger an und abzuhängen (USB / SMB / WebDav) , wenn ich Daten von einem anderen Gerät benötige. Alle reden über den neuen Raspberry 3. OpenElec hat umgehend eine angepasste (WLAN / Bluetooth) Version veröffentlicht. Dämlich ist nur, dass die Leds genau auf der anderen Seite sind. D.h. obwohl das Gerät gleich gross ist wie die Vorgänger, kann man die Gehäuse nicht weiter nutzen. Sinnlos den Abfallberg erhöht und den Konsumenten wieder Geld aus der Tasche gezogen – IMO. Ab heute soll das Fair Phone 2 in der Schweiz / Swisscom erhältlich sein. Was «fair» bzw. modular genau bedeutet, kann man in diesem Bluewin Artikel nachlesen. Gestern war der TV Kassesnsturz Tag. Swisscom und das Ende der analogen Telefonwelt war ein Thema. Der nicht ganz 9 minütige Bericht kann über die SRF Mediathek anschauen. Da ich aktuell im Auftragsverhältnis der Swisscom arbeite, kommentiere ich den Bericht nicht. Selber schauen macht schlau. Last but not least hat der Fachkreisen bekannte User «Tuxone» bereits 2014 eine technische Übersicht geschrieben, welche die Grundlagen exakt abdeckt. Gestern habe ich angefangen die CD «Live in Concert» von Diana Jones zu hören. Auf Ihrer Website erfährt der Leser mehr über die faszinierende Stimme der Country / Americana Sängerin. Der Schwerpunkt des Albus sind die Titel aus der CD «Museum Of Appalachia Recordings». Diana Jones erweckt Musik aus alter Zeit der Region Appalachia (USA). Einer der ärmsten Regionen, wo auch der Bluegrass entstand. Da sie jedoch Weisse sind und keiner Minderheit angehören, erhält die Region von keiner US Regierung eine Förderung. Die elf Originalsongs wurden im Museum of Appalachia in Tennessee live in bester Folk Tradition aufgenommen. Begleitet von den beiden Musikerkollegen Matt Combs und Shad Cobb werden die Geschichten von der warmen, ursprünglichen Stimme von Diana Jones getragen. Auf YouTube fand ich dieses Video von einem Auftritt in Amsterdam.