Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

Sonntag

Was für ein wunderbar sonniger Tag. Ich fuhr durch die Hügel des Zürcher Oberlandes, sah auf den Pfäffiker See herunter, beobachtete grosse Vögel (Falken?) am Himmel. Die Tiere auf den Weiden und Koppeln dösen friedlich im Grase. Eigentlich müsste ich das in einem Video - Dashcam - festhalten. Ich denke, dass wenn ich auf YouTube suche wird ein entsprechendes Video zu finden sein. Was kein Video zeigen kann, was mein Herz dabei fühlt. Wie sehr ich damit mein Gefühl für Freiheit, Heimat und Glück verbinde. Leider interessiert sich dafür kaum ein Politiker. Und auch keiner der linksgrünen Idealisten stört es, wenn man unsere Bevölkerungsichte innert einer Generation verdoppelt. Die traditionell max. 2 stöckigen Häuser durch doppelt und dreifach höhere Häuser ersetzt. Wenn ich vor 20 Jahren eine Zeitreise in das Jahr 2017 gemacht hätte und mit dem Auto vom Limmatal nach Bäretswil gefahren wäre, hätte ich geschworen das ich in einer Paralleldimension gelandet bin...   Heute Abend endlich die erste Folge der Serie "Quarry" gesehen. Die epische, düstere TV Serie von den Machern von True Detective zeigt die Rückkehr zweier US Soldaten nach dem Vietnamkrieg. Das Zivielleben fand jedoch ein aprutes Ende, nachdem die Meiden (TV - landesweit) Ihre Gesichter / Namen mit Gräueltaten in Vietnam in Verbindung brachten. Starke Bilder (vergleichbar mit No Country for old Man), viel Schweigen und Gewalt. Die FAZ hat eine treffenden Artikel geschrieben.   Wie findet man einen guten Mitarbeiter? Meine Antwort: man beobachtet. Ich hatte vor 2 Jahren für eine Freundin als auch gelegentlich für mich eine Putzfrau gesucht. Abgesehen von der Zielgruppen nahen Adressierung des Angebotes mit Inseraten in Migros und Coop, auch über Internet Plattformen. 11 Interessentinnen antworteten, inklusive einer optionalen Nacktputzerin (OK - ich gebs zu, dass ich Arbeit und Sex einfach nicht kombinieren kann... ) und die Voraussetzung "Auto" (Dorf auf dem Land) beschleunigte die Selektion erheblich. Wie ich erwartet hatte, war das Resultat nicht überzeugend. D.h. kein aktives Mitdenken und Interesse an der Wohnung. Dieses Mal verliess ich mich auf die bewährte Methode. Ich beobachte im Alltag gerne Leute die an der Arbeit sind. In unserem Dorfladen ist mir seit längerem eine Phillipinnerin aufgefallen, die stets konzentriert beschäft war. Und wenn es nichts zu tun gab, reinigte sie die Kasse. Sie selber hatte keine Zeit, aber sie vermittelte mir eine Kollegin. Und hier bestätigt sich die zweite Regel: "Gleich und gleich gesellt sich gern". Und was für Asiaten auch dazu kommt, wenn man empfohlen wird, gibt man sich automatisch Mühe, damit die andere Person nicht an Gesicht verliert. Was soll ich sagen? Seit 4 Wochen ist sie wöchentlich 1x im Einsatz und das Resultat ist glänzend - in jeder Hinsicht. Wir unterhalten uns in hochdeutsch, ergänzend mit Englisch. Natürlich interessiere ich mich für Ihre Kultur, da ich Chinesen, Japaner, Vietnamesen und Thays bereits ein wenig kenne. So kann ich ganz nebenbei mein kulturelle Kompetenz erweitern. Das Praktische mit dem Nützlichen verbinden - für mich perfekt.

Science Fiction: James Corey - Expanse Serie

Leider habe ich die sensationelle Buchserie erst nach der Netflix Serie entdeckt. Unmittelbar nach dem sehen der ersten Staffel, habe ich die angefangen die Bücher zu lesen. Und ich habe nach dem ersten Band die Perry Rhodan Neo Serie pausiert. Gerade habe ich Band 4 "Cibola brennt" fertig gelesen. Jetzt startet auf Netflix die zweite Staffel. Anders als beim schauen der ersten Staffel habe ich diesmal vorgängig das Buch gelesen. Das zweite Buch hatte Längen, ja es kam Langeweile auf. Nach dem vierten Band bin ich der Meinung, dass es einer der intelligentesten SF Geschichten der letzten 20 Jahre ist. Die Geschichten leben durch die Eigenarten der Figuren, ihren Stil. In einem der letzen Kapitel von "Cibola brennt" sagt der Killer - Amos - in der Truppe um Captain Holden zum schwer verletzen Bösewicht in der Krankenstation: "Nein, ich werde Dich nicht verprügeln. Nicht jetzt. Wir warten bis Du gesund. Aber warum glaubst Du das das einen Unterschied macht?" Und die Figur Amos kennt keine Ironie und keinen Spass... Die Romanserie "Expanse" von James Corey umfasst die Romane:     1. Leviathan erwacht (Leviathan Wakes)    2. Calibans Krieg (Caliban's War)    3. Abaddons Tor (Abaddon's Gate)    4. Cibola brennt (Cibola Burn)    5. Nemesis-Spiele (Nemesis Game)    6. Babylons Asche (Babylon's Ashes) Die deutsche Übersetzung ist im Heyne Verlag (Random House Verlagsgruppe) erschienen. Die Website und das Cover der deutschen Bücher ist grossartig. Die Bücher können über die Website des Verlages direkt bestellt werden. Sofern man eine deutsche E-Mail Adresse hat. Alternativ hat es in der Schweiz diverse Anbieter die den Bezug von Papier bis Digital möglich machen. Die nachfolgende Beschreibung habe ich der deutschen Website des Heyne Verlages entnohmen. Kurze Beschreibung des Inhalts der Romane:    1. Leviathan erwacht (Leviathan Wakes) Die Menschheit hat das Sonnensystem kolonisiert. Auf dem Mond, dem Mars, im Asteroidengürtel und noch darüber hinaus gibt es Stationen und werden Rohstoffe abgebaut. Doch die Sterne sind den Menschen bisher verwehrt geblieben. Als der Kapitän eines kleinen Minenschiffs ein havariertes Schiff aufbringt, ahnt er nicht, welch gefährliches Geheimnis er in Händen hält – ein Geheimnis, das die Zukunft der ganzen menschlichen Zivilisation für immer verändern wird.     2. Calibans Krieg (Caliban's War) Die Menschheit hat die Himmelskörper unseres Sonnensystems besiedelt. Doch der Friede bröckelt, denn die Kolonien begehren gegen die Vorherrschaft der Erde auf. Auf dem Jupitermond Ganymed haben die Kämpfe schon begonnen, und nun wird auf der Venus auch noch ein fremdartiges Molekül entdeckt. Steht eine Invasion von Außerirdischen kurz bevor? Das Schicksal der Menschheit steht auf Messers Schneide …     3. Abaddons Tor (Abaddon's Gate) Überall im Sonnensystem haben die Menschen Raumstationen errichtet. Die friedliche Zukunft ist jedoch in Gefahr, denn ein fremdartiges Protomolekül hat die Bevölkerung der Venus ausgelöscht und entwickelt sich nun rasant fort – mit katastrophalen Folgen. Uranus wird als Nächstes angegriffen, und dort entdecken die Menschen schließlich ein unheimliches Portal. Und niemand weiß, was jenseits des Portals lauert …     4. Cibola brennt (Cibola Burn) Ein interstellares Portal hat sich geöffnet. Angespornt von den ungeahnten Möglichkeiten, die sich damit bieten, bricht die Menschheit zu den Sternen auf und besiedelt fremde Welten. Inmitten der blutigen Raumschlachten um die Ressourcen der neuen Planeten stoßen die Siedler auf die Überreste einer uralten Zivilisation. Für Captain James Holden und seine Crew beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, denn das, was die außerirdische Zivilisation ausgelöscht hat, ist immer noch dort draußen …     5. Nemesis-Spiele (Nemesis Game) Dutzende interstellare Portale haben sich geöffnet, und in Strömen machen sich Glücksritter auf, um neue Sonnensysteme zu entdecken und zu bevölkern. Gleichzeitig steht das alte Sonnensystem kurz vor dem Zusammenbruch: Schiffe verschwinden spurlos, im Geheimen schließen sich Armeeverbünde zusammen, und Terroranschläge zwingen die inneren Planeten des Sonnensystems, wie Erde und Mars, in die Knie. Für Kapitän James Holden und seine Crew beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, wenn sie das, was von unserem Sonnensystem noch übrig geblieben ist, retten wollen ...     6. Babylons Asche (Babylon's Ashes) Die interstellaren Portale, gefeiert als Tore in eine neue Zukunft der Menschheit, erweisen sich als tödliche Falle. Kaum haben die Erde, der Mars und die anderen Planeten den Angriff des Alien-Protomoleküls einigermaßen überwunden, tritt es erneut in Aktion und lässt ein Schiff nach dem anderen im Inneren der Portale verschwinden. James Holden und seine Crew stehen kurz vor der Lösung des Rätsels, doch da zeigt sich die wahre Absicht des Gegners – und die Menschheit findet sich plötzlich als Spielball in einem Krieg zwischen galaktischen Mächten wieder …   Letzte Woche habe ich eine andere SF TV Serie entdeckt: "Defiance". Die erste Staffel war ein wenig verwirrend. Im Sinne das es nicht klar war, ob es eher Klamauk oder eher Drama wird. Die zweite Staffel war eine klare Ansage: Drama. Im Prinzip geht es um eine Stadtgemeinschaft im Wildwest Style, welche auch Ausserirdische mit fremder Technologie enthält. In diesem Video erläutert die Hauptdarstellerin die Story. Von Liebe bis Mord im Clinch treibt die Gemeinschaft einen Gedanken an: die politische Freiheit erhalten. Die Charaktere sind sehr speziell getroffen. Sexy, brutal und fremd ist jede Persönlichkeit in dieser Serie exakt gezeichnet und detailiert skizziert. Sehr sehenswert. Last but not least ist die Auswahl an Musikstücken sehr ansprechend. Aktuell wird es von Amazon Prime gestreamt.   Heute Abend - passend zum kühlen, regnerischen Wetter - werde ich ein weiteres Kapitel in der Messner Biografie "Über Leben" lesen. Es ist immer spannend zu wissen, was der Inhalt eines Buch das man geschenkt erhalten hat, einem zu sagen hat...

Sonntag

Digital Shift: "Wahrheit als Luxus". Vortrag am 20. September. Wie gewohnt wird eine spannende Auswahl an Referenten zum Thema sprechen. Anstatt Museumsnacht am 17. September: "www.vopuurzupuur.ch" Grossanlass für die Zürcher Bevölkerung. Lernen Sie die Zürcher Landwirtschaft hautnah und persönlich kennen.  :-) EPFL-Präsident Prof: Martin Vetterli in der NZZ: "Warum in der Schweiz das Web erfunden, Google aber in den USA gegründet wird" oder " Wer hat Angst vor der digitalen Revolution?" Ab 2018 sind Telefonzellen ("Publiphone") nicht mehr Teil der Grundversorgung. Wer wird sie vermissen? Heise: Technology View: Durchbruch bei Übersetzungen mit Deep Learning. Ab sofort mein Übersetzer Service im Internet. Wer noch nach einem günstigen Tarif sucht, um seine Ferienkontakte im Ausland anzurufen, sollte auch die Skype Tarife prüfen. Der Tarif von Skype stützt sich nur auf das Land das man anruft ab. Nicht wo man ist. 10m HDMI Kabel - Poweraktiv - mit Ultra HD - das gibt es sagt GROBI.TV. Im Blog erklärt er wie es funktioniert. Tuxone hat neue Artikel zu Pfsense und Swisscom Produkten veröffentlicht. Eduard Kaeser hat auf der Website "journal21.ch" einen lesenswerten Artikel mit dem Titel "Identity first!" veröffentlicht. Zitat daraus: "Debatten, die früher vielleicht begannen mit „Ich behaupte A, und hier sind meine Argumente“, nehmen nun die Form an „Ich als X behaupte A, und wenn du B behauptest, dann greifst du mich als X an“. Ein Totschlagargument. Vorbei die Habermas’schen Zeiten des „eigentümlich zwanglosen Zwangs des besseren Arguments“." Endlich im Impressum den CC Vermerk eingefügt. Jetzt noch das Facebook und Twitter Icon entfernen, dann ist das der Ball akzeptabel rund... Am Donnerstag hatten wir über 30 Grad in Zürich. Am Folgetag sank die Temperatur auf unter 20 Grad. Da passt dieser Titel von "The Corrs" irgendwie perfekt...

Sonntag

Das neue Nachrichtendienstgesetz (NDG ) tritt am 1. September 2017 in Kraft. Die NZZ bezeichnet das Gesetz als wirkungslos: "Doch die Bestimmung wird ein Papiertiger bleiben, wie aus dem Gutachten hervorgeht: «Wir raten Ihnen daher dringend, Art. 74 NDG bei nächster Gelegenheit zu revidieren», heisst es wörtlich in dem Gutachten aus dem Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD). "   Sonos gibt nur Updates, wenn der Kunde Ihnen das Recht auf Ihre Daten überlässt. Nett...   Samsung hat mit einem Software Update seiner Software diverse aktuelle und neue Modelle unbrauchbar gemacht. Klar ist noch gar nichts und von einer Lösung ist man weit entfernt - so scheint es.   Es gibt viel zu lernen. Z.B. Poker - Texas Hold 'Em - vom renomierten MIT...   Node.JS hat gröbere interne Kommunikationsprobleme. Fefe schreibt, dass der Hauptvorwurf an Rod Vagg war, den Sinn und Nutzen von CoC ("Code of Conduct") anzuzweifeln. Da könnte man auch gleich in der katholischen Kirche sein und die jungfräuliche Zeugung von Jesus bezweifeln. Vor enigen Tagen brachte Golem.de einen Artikel dazu. Dieser Kommentarthread geht auf die Details ein. Und ich kann wirklich nur empfehlen, sich den Kommentarthread ganz von A bis Z durchzulesen. Ehrlich - um mit solchen Menschen zusammen zu arbeiten ist das Leben 2x zu kurz...   Don Alphonso hat im Blogartikel "Die Autonomen und wie sie die G20-Straftaten sehen" die Analyse des politisch linken Spektrums zu G20 Gipfel in Hamburg zusammengefasst. Und gerne schreibe ich zum 101 Male, dass die hochkarätige Argumentation in den Kommentaren das wahre Juwel sind: Reinhard Schlieker sagt: 23. August 2017 um 21:03 Uhr Die große historische Frage...… ist vielleicht, warum die Evolution in jeder Generation wieder solche Menschen erzeugt, und was ihr Plan dabei sein könnte. Schon die Diktion ist seit mindestens 50 Jahren die gleiche, die Geisteshaltung (wenn man bei den Betreffenden von Geist sprechen will) ebenfalls – und die vielen Logikbrüche machen es schwer, auch nur kurzzeitig den verwirrten Argumentationen zu folgen. Kann mal jemand diese Linksautonomen, oder wie immer sie heißen, fragen, wo und wie sie denn gerne leben möchten und ihnen die Ausreise ermöglichen? Gegen das Versprechen, hier nicht länger zu nerven und ihre Mitbürger endlich nicht mehr zu belästigen? Vielleicht lässt sich das Schweinesystem dazu herbei, ihnen ein Verabschiedungsgeld zu zahlen? Wäre gut angelegtes Steuergeld. Don Alphonso sagt: 23. August 2017 um 21:39 Uhr Ja, ich verstehe auch nicht, warum da immer wieder welche nachwachsen. Man sient doch, dass aus Extremismus noch nir etwas Gutes entstand. zumal die auch nichts ausser kaputtmachen können. Jedesmal wenn ich die Nachrichten des SRF höre, warte ich darauf ob das Wort "Populist" auch im Zusammenhang mit einem politisch links stehen Politiker verwendet wird. Ok - im Lotto spielen hat man definitiv die grössen Chancen...   Ich gehe nicht gerne auswärts essen. Das hat viele Gründe. U.a. das ich selber gerne koche.  Und das ich genug Menschen kenne, die im Gegensatz zu mir fundierte Kochkenntnisse haben sowie herzliche Gastgeber sind. Letzte Woche kam ich nicht umhin mitzugehen. "Cordon Bleu" - das schweizer (Männer-) Nationalgericht stand in verschiedenen Varianten auf der Karte. Eines fand ich sehr gewagt: Kalbfleisch mit Gorgonzola als Füllung? Das zarte Kalbfleisch, umhüllt von einer Panade aus Brot und drinnen Rohschinken und Gorgonzola? OK - das Essen war perfekt. Sowohl bei mir wie bei der Begleitung. Röstikroketten, Gemüse - alles sah, roch und schmeckte nach "frisch" und "Sorgfalt". Bis aus das Cordon Bleu.. Wenn ich ein Cordon Bleu in der Pfanne anbrate, dann ist das Paniermehl danach feucht. Das Paniermehl geht mit dem Fleisch eine feuchte, flüchtige Verbindung ein. Wie ein Negligé das den Körper der Geliebten verhüllt und zugleich in ein sinnliches Feuer setzt. Was auf dem Teller war, hätte eher nach einer Axt verlangt. Die Panade war dank scharfem Messer und kühnen, kräftigen Schnitten aufgebrochen. Mein Verdacht: auf Vorrat gemacht und die heisse Friteuse geschnippt. Immerhin kein Fischgeruch daran. Als die Büche der Pandorra geknackt war, quoll ein sehr reifer Gorgonzola hervor. D.h. vergleichbar damit, dass man in einem Rosengarten eintritt, den Duft einatmen will und ein Stinktier erschrocken flüchtet und sein Sekret in der Luft zurück lässt. Das die urchige Bedienung mit den tätowierten Armen - "Susi Kohlhiesel" - die Tagessuppe (um 21 Uhr ...) nicht wusste, war für ein Lokal dieser Zielgruppe nicht typisch. Das ich vom offen Flaschwein 3 Dezi bestelle und nur den Wein erhalte, ohne einen Blick auf das Etikett der Flasche erhaschen zu können, geschweige denn das die 3 Dezi direkt am Tisch eingeschenkt woren wären, machte mich melancholisch. Und das der Wein kein Barolo sein konnte, wie mir die Bedienung aufgezählt hatte - wobei er keinefalls schlecht war - liess mich davon absehen die Melancholie in diesem Restaurant auszuleben. Die Bitte um den Blick auf die Weinflasche kam die Bedienung umgehend nach und düste im Sauseschritt in die Küche. Die Etikette offenbarte mir das ein Barbera war, was die Bedienung mit freudigen Nicken bestätige. Sie habe nie etwas von Barolo aufgezählt, korrigierte sie meine Information das Ihr da ein Fehler unterlaufen sei. Ich schreibe den Namen des Restaurants absichtlich nicht hin. Diese kleine Episode soll einfach um Verständnis bitten, dass ich lieber mit den richtigen Menschen zu Hause eine (vom Italiener - nota bene) Pizza esse und Rotwein trinke bzw. etwas nicht aufwändiges koche als mich den Zwängen und Können eines Restaurants ausliefere...

Man ist nie zu alt, zu krank oder sonst was um in Freiheit zu leben...

Diese Woche ist strub. Dazu fast 30 Grad Aussentemperatur. Daher nur ein kurzes - aber enorm wichtiges - Lebeszeichen Es ist die traurige Geschichte eines kleinen Bärs in Vietnam. Kurzfassung. Langfassung. Wer meine Blogposts liest, wird nicht davon ausgehen das um emotionalen Druck auf die Tränendrüsen geht. Auch nicht, dass Ihr Geld für irgendwas spendet, nur weil Ihr gerade emotional betroffen seid. Nein - diesen Film soll Euch in den sprichwörtlich f... Hintern treten. Lernt (wieder) als freie Menschen zu leben. Spricht freundlich die hübsche Frau an, statt mit Pornos auf den sicheren Erfolg zu setzen. Geht in die Küche und kocht was anstatt Kebab / Mc Doald im Auto sitzend zu verdrücken. Setzt Euch zu Menschen und redet statt Facebook / Instagram zu nutzen. Lest ein Buch und sprecht über Eure Gedanken anstatt wöchentliches Bingewatching von Netflix Serien. Spaziert mit geradem Rücken, aufgerecktem Kopf und einem (grimmig bis sanftem) Lächeln durch Euren Alltag. Nichts schöner und berührender als ein Mensch der seine Freiheit lebt, einfordert und erkämpft. Jeden Tag aufs Neue - so sanft wie möglich und so hart wie notwendig. Jetzt, sofort und für immer...   Musikalisch geht das so:  Georg Danzer: Die Freiheit Literarisch geht das so: Georg Orwell - Die Tierfarm: ""Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen." - aus dem Nachwort zu "Animal Farm: A Fairy Story", 1945"    

Sonntag

Die TV Serie Longmire ist seit Anfang einer meiner ganz grossen Favoriten. Kritik von "moviepilot.de" ist hier zu finden. "Robert Taylor" spielt die Rolle des Sheriffs " Walt Longmire" der nach dem Tod seiner Frau wieder mit Arbeit in einer Kleinstadt von Wyoming anfängt. Er ist einfacher Mann, der sich mit moralischen Fragestellungen quält. Katee Sackhoff als Victoria „Vic“ Moretti wünscht sich neben Ihrem Job den sie liebt einfach einen Mann. Einen Mann mit dem sie die Nächte durchschwitzen kann, im Regen / Wind spazieren gehen kann und vertraute Gespräche führen kann. "Lou Diamond Phillips" verkörpert Henry Standing Bear die Ureinwohner. Er lebt in den Welt des weissen wie rotes Mannes und ist Walt ein verlässlicher Freund. Die Kriminalität ist auch auf dem Land in allen Formen präsent. Es ist eine einfache Welt mit einfachen elementaren Regeln wie Anstand, Ehrlichkeit und Bescheidenheit die Walt seinenm Team und seinen Menschen unermüdlich erklärt. Die Staffel 4 - aktuelle Folge 5 - die ich heute gesehen habe, dreht sich um das Buch von "Von Mäusen und Menschen" von  John Steinbeck. In dieser Folge fünf dreht es sich um die Entscheidung, wer in seinem Team die Rolle des Deputy übernimmt. Walt wäre nicht Walt, wenn er sich sich mit dieser Frage nicht quälen würde. Eine kleine Welt, in der ich sehr gerne Leben würde...   Schweinsbratwurst und 1. August - Nächstes Jahr werde ich nur noch eine 1. August Feier besuchen die auch Schweinsbratwürste auf dem Grill hat. Wir sind im Kanton Zürich damit gross geworden und an meinem Nationalfeiertag will ich verdammt nochmal eine Schweinsbratwurst essen. Politisch korrekt bzw. Rücksichtnahme auf irgendwelche Religionen hin oder her. Ich erwarte auch nicht, dass z.B. in Indien für ein paar Schweizer Kuhfleisch auf dem Grill landet... Im Zürcher Oberland hat man doch sehr gute Metzgereien zur Auswahl. Sei es Metzgerei Buffoni in Illnau (dezent), die kräftig gewürzte Variante in Fehraltorf der Metzgerei Dönni (mein Favorit) oder man fährt Überland und holt sich ein authentisch Stück Fleisch / Wurst beim Bauer ab. Z.B. bei der Familie Brunner in Bubikon:     Die Basler Zeitung hat einmal mehr einen kontroversen Artikel veröffentlicht: "Sexhooligans vom Hindukusch". Der Autor "Eugen Sorg" passt dabei in keines der (mittel-) Rechts Muster, die man bei solchen Themen gerne sucht. Das die BAZ die Kommentarfunktion nicht  a la NZZ deaktiviert hat, beweist für mich ein gesundes Gespür für die in einer Demokratie notwendigen Diskussion. Eine Teilnehmerin in diesen Kommentaren bringt es auf den Punkt: Asta Ammanvor 1 Tg. Danke für den engagierten Artikel. Den würde man auch gerne im Zürcher Teil des Newsnet lesen. @Nele Bühler: Ihre Art zu relativieren, ist unerträglich. Wer Eugen Sorgs journalistisches Schaffen kennt, kommt nicht im Traum auf die Idee, ihn in die rechte Ecke zu stellen Der Artikel bezieht sich auf einen Artikel aus "The National Interest" der mit der Einschätzung des deutschen Innnenministers überein geht, dass die aktuellen Migrationspersonen für eine deutliche Zunahme an Gewaltkriminalität gesorgt hat. Artikel und Kommentare geben ein differenziertes Bild der Situation ab. Meine Meinung dazu: Heimat - im Sinne von Sitten und Bräuchen - muss von der Politik geschützt werden. Dazu wähle ich sie. Wenn ich an einem Ort zu Gast bin - erst Recht wenn ich um Hilfe bitte - werde ich jeden absurden Brauch akzeptieren, um meine Gastgeber nicht vor den Kopf zu stossen. Das gilt in vielen Kulturen der Welt so. Die schweizer Politik bzw die europäische Politik hat mindestens in dem Punkt versagt, dass sie Schwerpunktmässig junge, ungebildete Männer mit geringem Bildungsniveau geholt hat. Das die Politiker über die Medien den Bürgern ein schlechtes Gewissen vermitteln, weil sie mit der desolaten Sicherheitslage sowie dem aggressiven Multikulti Treiben der Grünen und Roten Politiker nicht einverstanden sind, wird sich für diese nicht auszahlen. Die Grundlage des Wohlstandes ist IMO noch immer eine ehrliche und arbeitsfreudige Bevölkerung und die will im Gegenzug Freiheit und Sicherheit.        

Schweiz: 3 Monate gratis die Bundesliga sehen

Für die Firma Teleclub ein historisch schlechtes Jahr. Sky geht eine enge Partnerschaft mit Sunrise ein. Sunrise offeriert die "Sky Sport App", welche in die Sunrise TV Box (UHD) integriert ist. Diese beinaltet die Spiele der Champions- sowie Europa League, der 1. und 2. Bundesliga und des DFB-Pokals. Im Tennis sind neu alle ATP-1000- und ATP-500-Turniere zu sehen. Das ganze Paket mit wird mit drei gratis Monaten promotet. "UPC" und "Quickline" haben mitgeteilt, dass die App auch auf Ihren TV Plattformen verfügbar sein wird. Unklar ist, ob die UPC das "My Sport" Abo auch für Sunrise freigibt. Dann wäre Sunrise klar im Vorteil, da sie da ganze Sportpaket ohne die hohen Fixkosten (Lizenzeinkauf) die UPC / Swisscom haben, anbieten können.   Hintergrund Informationen: https://www.digi-tv.ch/topic/11587-tv-sportrechte-schweiz/?page=242 https://www.dwdl.de/nachrichten/62694/sky_startet_auf_dem_schweizer_markt_durch/ http://zueriost.ch/sportfans-haben-die-qual-der-wahl/793021 https://www.nzz.ch/wirtschaft/sky-und-teleclub-neu-im-angebot-ist-sunrise-beim-pay-tv-streit-der-lachende-dritte-ld.1309017 http://www.persoenlich.com/digital/partnerschaft-mit-sky-eingegangen https://www.blick.ch/sport/sky-kommt-in-die-schweiz-die-bundesliga-gibts-drei-monate-lang-gratis-id7088427.html  

Sonntag

Alexa Echo Show Alexa mit Kamera und 7 Zoll Monitor nennt sich "Alexa Echo Show" https://www.golem.de/news/echo-show-amazon-zeigt-alexa-geraet-mit-bildschirm-und-kamera-1705-127719.html In der aktuellen CT' Uplink 18.1 wird das Gerät vorgestellt. https://www.heise.de/ct/artikel/c-t-uplink-18-1-Amazon-Echo-Show-neue-iMacs-GPS-Ersatz-Galileo-3786259.html Die Vorstellung von Amazon zeigte auch den "Cultur Clash". Während einige asiatischen Besucher vom Gedanken, dass Ihre Kinder damit online gehen / sind begeistert waren, waren die europäischen Vertreter eher besorgt. Das Highlight war die Frage, des einen C'T Redaktors zum vorstellenden Redaktor: "Was ist der Unterschied zu einem Tablet?" "Alexa" war die Antwort. D.h. die fortgeschrittene Spracherkennung, welche für ein Tablet (noch) nicht verfügbar ist, ist der Grund. Das geht für mich irgendwie Richtung E-Book Reader. Ein E-Book Reader ist i.d.R. veraltete Hardware mit kastriertem Android. Eine EBook Reader Software wie "Moon Reader" ist auch auf einem kleinen Display wie dem Samsung S5 sowohl praktisch wie auch angenehm zu lesen. Ich vergleiche es dabei mit den Geräten Kindle und Tolino.Ein Tablet das für verschiedene Zwecke genutzt wird, ist effizient. Man muss ich einmal an die Handhabung gewöhnen, bzw. es richtig bedienen lernen. Danach kann man eine vielzahl von Aufgaben erledigen. Spezialgeräte wie E-Book Reader wollen zum Preis von weiteren Geräten und eigenem Ökosystem, die Komplexität vermeiden. Vergleichbar mit dem Win 10 Feature "virtueller Desktop", welches ich für ein bemerkenswertes Feature halte. Es ist ein wichtiger Teil meiner Arbeitsorganisation, um verschiedene Projekte zu trennen. https://blogs.windows.com/windowsexperience_de/2015/05/04/windows-10-cleverer-arbeiten-mit-virtuellen-desktops/ Da ich Handys mit fest eingebautem Akku nicht kaufe, ist für mich der einzige überzeugende Grund für ein E-Book Redaer, dass es Geräte hat, welche Wasser- / Staubdicht sind. Irgend scheint es technisch nicht möglich zu sein, ein Handy zu bauen das beide Eigenschaften (Wechselakku / Wasser-Staubdicht) vereint.   New York und Big Data Big Data wird sehr stark als Supergau für den mündige Bürger und gläsernen Konsumenten gesehen. Die New Yorker sehen es als Chance. Quasi die elektronische Variante zur schweizerischen Volkszählung. http://www.bilanz.ch/unternehmen/riesige-big-data-studie-durchleuchtet-new-yorker-900727   Patientenverfügung Eine Pflegefachfrau mit grosser Praxs und Führungsfunktion hat mich informiert, dass die Patientenverfügung alle Jahre wieder erneut werden sollte. Ansonsten hat der Arzt / Pflegeverantwortliche eine erhöhte rechtliche Verwantwortung, wenn er der Verfügung Folge leistet. D.h. sie wird NICHT umgesetzt. https://www.fmh.ch/services/patientenverfuegung.html Wenn man auf der Website - in der Rubrik "Das wichtigste in Kürze" - nachliest, wird der Sachverhalt bestätigt. Auch wenn es ein Paradoxon ist. IMO: Aber was verstehen Anwälte / Juristen schon von Logik?  Gültigkeit der Patientenverfügung  Jede Patientenverfügung muss das Erstellungsdatum und die Unterschrift der verfügenden Person enthalten. Die Patientenverfügung ist grundsätzlich unbeschränkt gültig. Es empfiehlt sich jedoch, die Patientenverfügung alle zwei Jahre neu zu datieren und zu unterschreiben oder – wenn der Inhalt angepasst werden soll – gänzlich neu zu verfassen.   Vergewaltigung Wenn ich gerade bei den "delikaten" Themen bin, komme ich auf Grund eines aktuellen Artikels von Don Alphonso zum Thema Vergewaltigung. http://blogs.faz.net/deus/2017/07/24/eine-erfundene-vergewaltigung-zu-viel-4470/ http://blogs.faz.net/deus/2017/07/24/eine-erfundene-vergewaltigung-zu-viel-4470/#comments Wie so oft erstaunt mich, dass die Kommentarfunktion nicht deaktiviert ist. Die Argumente und Standpunkte werden entschieden vertreten, ohne das übliche "flamming". In der Schweiz ist man Nationalcharakter bedingt pragmatischer. Dennoch wird es für die weissen Vertreter der Spezies Mann, heikler wenn es zu (spontanen) Kontakten kommt. Vielleicht doch heiraten oder in ein Kloster eintreten? Beispiel eines Kommentares, welche mich zu lachen brachte: Nikolaus Neininger sagt: 25. Juli 2017 um 15:08 Uhr Physik...Wer Naturwissenschaften studiert, hat es beim „Forschungsgegenstand“ mit von der Natur festgelegten Fakten zu tun – die kann man sich hin- und herträumen wie man will, sie werden sich nicht ändern. Natürlich gibt es trotzdem Versuche, eine „gendergerechte“ Physik einzuführen (zB. gefördert vom Land NRW) aber das erinnert nicht zufällig an „Deutsche Physik“ oder Lyssenko und führt sich genauso wie diese beiden von selbst ad absurdum. Da man außerdem etwa Physik normalerweise nicht deswegen studiert, um reich und berühmt zu werden, sondern weil man sich für die Sache selbst interessiert und intelligent genug dafür ist, braucht man auch nicht lange, um solchen Tingeltangel passend einzuordnen.              

Das Basilikum Räsel oder warum Fachleute sich überflüssig machen...

Eine Freundin ist in Ihrer Verzweiflung mit einem Problem ausserhalb meines Interesse an mich herangetreten. Die Pflanzen in Ihrem Garten werden angefressen. Speziell der Basilikum hat an jedem Tag neue Löcher. Anfangs so, danach so. Sie ging zum Fachgeschäft und erhielt ein Ungeziefermittel. Ausserdem die Adresse des Herstellers, um ggf. ein Schädlingsexemplar einzuschicken. Das Mittel erbrachte keine Verbesserung. Die Antwort zum eingeschickten Insekt war: "Es ist ein Ohrenwurm (Ohrmüggler). Die sind harmlos bzw. nützlich". Eine bekannte Gärtnerei, wo sie den Basilikum gekauft hatte, bestätigte das Ohrwürmer kein Basilikum fressen. Da er ohnehin in der Nähe wäre, schaute er sich das Ganze an. Resultat: "Das ist normal. Das ist Natur. Alternative wäre  ein hartes Pestizid, dass alles abtötet und danach ca. 4 Wochen warten, bevor man den Basilikum isst ("Pesto"). Unter dem Strich heisst das, sie solle A: keine Pflanzen im Garten aufstellen B: einen Kakteengarten ("Sukkulenten") anlegen C: einen Zen-Garten kreiren. Dank der Suchmaschine "Google" und gezielter Recherche ergab sich innert weniger als einer Stunde folgendes Resultat: A: Ohrwürmer sind (auch) Schädlinge https://de.wikipedia.org/wiki/Ohrw%C3%BCrmer#Lebensweise http://www.gartenakademie.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/59cc5a1fc9c7e89ec1256fa50045969a/92bad83ffa48959bc12572ff0051d8ab?OpenDocument B: Das Ohrwürmer den Basilikum aus dem Laden schätzen ist dokumentiert: http://www.wilde-moehren.de/angefressen-plage-am-basilikum/ Der Feind ist jetzt benannt und jetzt geht es um Lösungsstrategien.   Der für mich faszinierende Punkt ist, dass wie so oft und wie in so vielen Lebensbereichen die Fachleute nicht aktuell bzw. ausreichend informiert sind. Der Fachmann als Mensch hat ja ohnehin die Schwäche der Trägheit und die Liebe zur Routine. Sich mit einem Problem auseinandersetzen kostet Energie und ist unbequem. Daher die goldene Regel für das Zeitmanagement: "Nein" wenn jemand etwas wünscht, dass keinen Nutzen (von ideellen Zielen bis hin zu Klassikern wie Wissen, Sex, Geld, etc.) erwirtschaftet. Analog der Entwicklung der KI und Elektronik im Auto, ist jeder interessierte Laie mit einem Computer und Internetzugang in der Lage Probleme zu lösen. Einerseits durch Datenbanken und Webservices, aber noch mehr über Foren wo Anwender Erfahrungen austauschen. "Webbasiertes lernen" ist der erste Schritt zu mehr Interaktivität gewesen. Über "Google Hangouts" (Skype und andre Videomessenger gehen genau so gut) konnte man z.B. das Tablet in die Küche nehmen. Danach kochte man unter Aufsicht / Anleitung einer Fachperson, welche über Kamera / Mikrofon die Fortschritte kommentierte. Erfahrungsbericht hier. Ein Beispiel dafür erlebe ich kürzlich. Im Hintergrund lief meine Waschmaschine, während ich am Computer arbeitete. Da ich sie nicht mehr hörte, dache ich der Waschvorgang sei abgeschlossen und wollte die Türe öffnen. Leider unterbrach ich damit den Waschvorgang vor dem schwingen: Resultat: nasse Wäsche und ca. 2 cm Wasser in der Waschmaschine. Problem "nasse Wäsche" war dank 29 Grad Aussentemparatur gelöst. Die 2 cm Wasser hingegen nicht. Das lesen des Handbuches zeigte eine Möglichkeit "um 3 Ecken" wie man das Wasser ablassen kann. Da ich jemanden kenne, der seit Jahrzehnten sich mit diesem Thema auseinandersetzt habe ich nachgefragt. Die Lösung war simpel und effektiv: Den Schleudervorgang über das Interface manuell starten. 2017 und danach sind wir mit einem Mit 3-Druckern, Robotern und dem IoT bereits weiter. Ein Kochrezept aus dem Internet, welches mein Kochherd / Backofen direkt laden kann und selbständig umsetzt. Wenn mich nur das Resultat und nicht der Weg interessiert. Mathematik mit einer Ki - MS Cortana oder Amazon Echo - lernen, welche meine neuralen Muster (Beschränkungen / Eigenarten, etc.) kennt und mit sanfter Stimme mich korrigiert und bestätigt. All das ist aus meiner Perspektive bis 2020 ansatzweise Realität.      Wie sieht es unter diesem Vorzeichen mit unserer Arbeitswelt aus? "Läden" werden laufend geschlossen, da über das Internet (bzw. Amazon) billiger und effektiver ("Zalando") bestellt werden kann. Gewerbe / KMU das mit Fachwissen seinen Umsatz macht sind die nächsten. Die Gründe sind oben aufgeführt: Technologische Entwicklung und menschliche Fehler (Arroganz, Faulheit, Brancheninzucht, Betriebsblindheit, etc.). Das es anders geht, hat mir gestern Ruth Gerber - Inhaberin des Geschäftes Ruth’s Delikatessen GmbH - bewiesen. Auf dem Glas Ihres "Basilikum Pesto" stand der Satz:   "Immer mit Öl bedecken". Trotz Ferienzeit unternahm ich den Versuch über E-Mail nachzufragen, was exakt damit gemeint ist. Innert weniger Stunden erhielt ich folgende Antwort: Guten Tag Herr Gyger Das mache ich sehr gerne. Unser Pesto wird kalt, ohne einen Kochprozess, in Gläser abgefüllt. Um die Haltbarkeit zu erhöhen muss das Pesto im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zudem ist es von Vorteil, wenn man nach dem heraus nehmen die Sauce mit Öl abdeckt, oder sogar das Glas mit Öl  auffüllt (noch sicherer). Dadurch wird das Pesto luftdicht verschlossen und die Keime können sich nicht entwickeln. Ohne die Ölschicht  ist eine gewisse  Haltbarkeit viel schwieriger zu erreichen. Wenn sie das Pest innerhalb von kurzer Zeit verzehren ist die Ölschicht nicht notwendig. Ein Pesto ohne künstliche Zusätze schmeckt einfach viel besser! Wünsche Ihnen viel Genuss!   Mit freundlichen Grüssen Ruth Gerber Was soll ich sagen? Mit Herzblut und präziser Sprache hat mir die Fachfrau meine Frage beantwortet. Jetzt schmeckt mir das Pesto gleich doppelt so gut! Wie so oft betont, ich bin kritisch aber (fast...) nicht boshaft. Was ich hier schreibe ist mein persönliches Gramm Salz ("5 Cents") in die Suppe. Und mit "Suppe" ist der Alltag mit Schwerpunkt auf Computer - Technologie und Gesellschaft gemeint...  

Hamburg

Das G20 Wochenende war ein Fanal. Eine spannende Reportage die beide Seiten / Sichtweisen darstellt, hat die Hessenschau publiziert. Natürlich gibt es auch zu prüfende Anzeigen gegen die Polizei. Dafür sorgen die unendgentlichen Juristen und Rechtsberater der linken Politik. Sie führen den Kampf gegen den Staat, den der schwarze Block mit Gewalt führt, auf gesetzlicher Ebene mit der gleichen Brutalität weiter. Exemplarisch für die Grundhaltung vieler Linker ist Jörg Kantel, der in seinem Blog "Schockwellenreiter" folgende Notiz zum G20 Gipfel in Hamburg schrieb. Die deutsche Polizei hat mein Mitgefühl. Im besonderen die weiblichen Beamten. Auch in der Schweiz wie in anderen Ländern ist der mangelnde Respekt bzw. Gewalt gegen Polizeibeamte ein aktuelles Thema. Bzw. mit dieser politischen Situation würde ich diese Arbeit nicht machen. Sie haben keine Distanzwaffen (Gummischrott) und müssen gegen solche Extremisten wie in Hamburg die öffentliche Ordnung aufrecht erhalten. Philipp Burger - Bandleader der Rockband Freiwild - hat innert weniger Tage (ja das kann er definitv sehr gut) einen Song dazu geschrieben und aufgenommen: "Macht Euch endlich alle platt". Inklusive Video. Besser kann man die Gefühle der Menschen die ich kenne nicht ausdrücken. Nachfolgen der Text des Songs:  Sie reichen sie weiterDie Flamme der AngstFünf Finger zum Gruß, zur FaustViel Hass, kein VerstandMorbide GestaltenZwei Zeichen, ein ZielMacht durch Angst, durch VerfolgungDas altbewährte Spiel  Und ich seh' Häuser brenn'nSeh' wieder Steine fliegenSeh' Idioten beim AngriffSehe Menschen davor flieh'nSeh' die identische ScheißeSeh' die Brüder im GeisteBeste Feinde und KriegerSeh' extreme Verlierer Macht euch endlich alle plattIhr geht uns allen auf den SackHaut euch die Knüppel in die SchnauzeScheiß Extremistenpack!Wer übrig bleibt, soll zahl'nUnd um die anderen ist es egalSie weh'n braun und wehen rotAtme sie nicht ein, ihre Winde bring'n den Tod Die größten TyrannenIm Zufall der ZeitMit Waffengewalt zur FreiheitWelch schelmisches Leid!Im Jubel der ZerstörungDas Schwache erstarktAus der Zuflucht zur AggressionWerden Tote geboren Und ich seh' Häuser brenn'nSeh' wieder Steine fliegenSeh' Idioten beim AngriffSehe Menschen davor flieh'nSeh' die identische ScheißeSeh' die Brüder im GeisteBeste Feinde und KriegerSeh' extreme Verlierer Macht euch endlich alle plattIhr geht uns allen auf den SackHaut euch die Knüppel in die SchnauzeScheiß Extremistenpack!Wer übrig bleibt, soll zahl'nUnd um die anderen ist es egalSie weh'n braun und wehen rotAtme sie nicht ein, ihre Winde bring'n den Tod Macht euch endlich alle plattIhr geht uns allen auf den SackHaut euch die Knüppel in die SchnauzeScheiß Extremistenpack!Wer übrig bleibt, soll zahl'nUnd um die anderen ist es egalSie weh'n braun und wehen rotAtme sie nicht ein, ihre Winde bring'n den Tod Wenn man unterhalb des Videos auf YouTube auf "Mehr anzeigen" klickt, dann liest man folgende Beschreibung des Künstlers / Band: Hamburg in Flammen, Sirenen heulen, die Bilder schockieren und breiten sich wie ein Lauffeuer aus. Wir fragten uns schon immer und aktuell mehr denn je, wie viele kranke Dämonen Menschen im Kopf haben müssen, um diesem Schwarzen Block beizuwohnen, solche ultra brutalen Gewaltaktionen gut zu finden, ja, sie sogar zu unterstützen oder sie als legitim darzustellen? Wer auf Polizisten, andere Menschen, Schwächere, zahlenmässig Unterlegene mit Steinen, Flaschen, Gegenständen losgeht und selbst Tote in Kauf nimmt, gehört hinter Gitter und verdient unserer Meinung nach die maximale Härte des Gesetzes. Von Zerstörung, Existenzgefährdung, Brandlegung, Raub usw. ganz zu schweigen. Wie außer mit harter Hand sollte man solche vermummt-verknöcherten Gewaltstrukturen denn sonst aufbrechen? Wir sehen hier keine Idealisten, keine Freiheits- oder Gerechtigkeits-Rebellen, wir sehen iPhone-tragende Möchtegern-Antikapitalisten und verwöhnt-verzogene Steineschmeißer im Gewaltrausch. Ohne Achtung vor Leib, Wohl und Eigentum anderer Menschen. Es sind Extremisten, Terroristen und es sind Verbrecher. Kurz, sie sind nicht einen Deut besser oder schlechter als ihre Anti-Geschwister vom politisch-extremen Lager gegenüber. Ihr wisst, dass wir schon einige Pfeile im Rücken hatten, weil wir Rechts- und Links-Extremismus schon immer auf ein und dieselbe Ebene gestellt haben. Nicht, weil wir für irgendeine Seite mehr oder weniger Antipathien haben, nein, weil sich eben beide nichts nehmen. Sie agieren gleich, sie sehen sogar ähnlich aus, beide verbreiten Angst und Schrecken, sie bedienen sich denselben Waffen und sind einfach nur gestörte Gestalten, die für ihre kranken Gedanken über jede menschliche und auch gesetzliche Grenze gehen. Und nein, „liebe ihr … die ihr jetzt wieder vollkommen bescheuerte Vergleiche ziehen werdet“, diese zu allem bereiten Fanatiker nehmen sich gegenseitig rein gar nichts, auch wenn ihr das immer und gerne anders kommuniziert. Insbesondere einige Bands / Musiker / Künstler aus Stuttgart, FFM, Düsseldorf und Berlin spannten ihre vermeintlich politisch korrekten Bögen immer wieder und zielten genüsslich in Richtung dieser unserer Einstellung. Und empfingen den fest zugesicherten Beifall vieler, die uns lieber auf dem Sterbebett sehen würden als auf den größten Festivalbühnen, die uns teilweise auch dadurch verwehrt wurden. Ja, liebe Musik- und Medienbranche, vielleicht erkennt ihr eure ambivalente Beurteilung selber. Liebe Kollegen, liebe Punkrock- und Gerechtigkeitsrocker, wo bleibt hierzu eure sonst so klipp und klare Kante? Wo bleibt eure klagende Stimme? Warum schweigt ihr euch zu diesem Themen so genreübergreifend aus, wo ihr doch in Richtung andere Arschlochseite immer eine straight und auch völlig legitime Abgrenzung fordert? Ist eure scheinbare Revolution vielleicht doch nur ein mutloser links vor rechts Schachzug ohne Eingeständnis, dass die extremen Spacken auf allen Seiten stehen und alle Extremen Faschos sind? Wisst ihr was? Lasst es einfach. Wer nicht im Stande ist, jede Scheiße als Scheiße zu bezeichnen und Menschen nicht NUR nach ihrem Handeln beurteilen kann, sondern nach der Farbe ihrer Fahne und politischen Ausrichtung, ist gleich scheiße wie diejenigen, die Menschen nach Hautfarbe, Herkunft, Sprache, Aussehen und Religion kategorisieren. Ihr seid und wart nie unser Bier, lasst euch aber ab heute einfach den Vorwurf gefallen, dass ihr echt auf einem Auge blind seid und ihr euch eure politische Haltung einfach zu einfach macht. Eure liebste Gegenkultur!!! Frei.Wild Jeder objektive Hörer von Rockmusik muss anerkennen, dass die Band einen sehr guten Text welcher über einen rockigen Beat direkt ins Herz / Hirn geht geschrieben hat. Auf YouTube wird der Clip gehypt und zwar von normalen Alltagsmenschen und Musikgeniessern...   In Deutschland gab es an Silvester 2016 in Köln - nein das wird nicht vergessen und wird für immer und ewig wiederholt - ein ähnliches Desaster für die deutsche Polizei. Sie kämpft ohne nennenswerte politische Unterstützung für Recht und Ordnung und hat weder ausreichende Mittel noch Kompetenzen. Wie kann es sein, dass in dieser Silversternacht Polizeitrupps Frauen / Mädchen über 20 Min von Männern eingekesselt lassen, diese schreinen und weinen hören? Auch hier hat am Tag darauf Freiwild einen Song auf YouTube veröffentlicht. Unter "Mehr anzeigen" hat die Band den Text gesetzt, damit die Medien wenger Arbeit beim anschwärzen der Band hat - IMO... Veröffentlicht am 11.01.2016 Frei.Wild - Unrecht bleibt Unrecht [2016] (Offizielles Lyric Video FINAL)Gratis-Download unter: http://download.frei-wild.net"Unrecht bleibt Unrecht" (Rookies & Kings - FINAL Cut)Offizielles Animations-Video zum neuen Frei.Wild-Song!Song Freedownload unter: http://download.frei-wild.net/Musik & Text: Philipp BurgerMusik-Produktion: Philipp Burger, Alex Lysjakow, Jörg WartmannVideo-Produktion: http://www.3he-studios.deHüllt euch nur weiter in euer SchweigenKocht sie noch höher, diese AngstGießt weiter Wasser auf die MühlenUnd peitscht sie hoch, die Wut im LandVerurteilt weiter PolizistenSchiebt jeden Besorgten ins rechte Licht Nur diese Armlänge bis zur SicherheitDie halten wir ganz sicher nichtUnrecht bleibt UnrechtScheißegal, wer es schafft und was er glaubtWir fordern hier und heute KlartextDenn es ist so, das Volk hat Angst und es wird lautUnrecht bleibt UnrechtKönnt oder wollt ihr es nicht verstehen?All die Werte, all die Regeln, die Gesetze Garantieren unser SystemSagt, was muss alles noch geschehen?Sagt, was muss alles noch passieren?Wollt ihr den Frieden und die FreiheitDurch falsche Toleranz riskieren?Sagt, was muss alles noch geschehen?Sagt, was muss alles noch passieren?Haltet euch fest an Mut und FreiheitDen Rest werden wir nicht akzeptierenFalsche Propheten marschieren schon wiederSie nutzen euern „Eiertanz“Die wahre Hilfe für die ÄrmstenVerliert durch beide Lob und GlanzNennt endlich Täter, wahre OpferNehmt euch den Ängsten endlich anDenn diese schlagen schon um in WutUnd dann sind wieder die Ärmsten dranUnrecht bleibt UnrechtScheißegal, wer es schafft und was er glaubtWir fordern hier und heute KlartextDenn es ist, das Volk hat Angst und es wird lautUnrecht bleibt UnrechtKönnt oder wollt ihr es nicht verstehen?All die Werte, all die Regeln, die Gesetze Garantieren unser SystemMit Mut für die WahrheitZum Recht auf die Freiheithttp://www.frei-wild.net/http://www.facebook.com/Frei.Wildhttps://twitter.com/FreiWildBand    Das die Band den Zeitgeist nutzt und Umsatz mit der aktuellen politischen Stimmung macht, kann sein. Nur sollte man bei dieser Meinung nicht vergessen, dass die Band seit Ihrer Gründung vor über 15 Jahren für die gleichen Werte (Freiheit, Heimat, Familie, Freunde, etc.) einsteht. Sie und die Fans wurden über Jahrzehnte von den Medien und Gutmenschen verleugnet, beschimpft und ausgegrenzt. Vielleicht ist einfach so, dass Band sich selber treu geblieben ist. Nur der besorgte Bürger und Musikhörer wacht langsam auf und realisiert das die Extremisten und Demokratiefeinde in beiden Lagern zu finden sind. Wie so oft gilt: "Sich selber informieren, nachdenken und für die eigene Meinung einstehen ist der richtige Weg".    

Sonntag

Reportage von Arte: Square Idee - Meeting mit Snowden Sega Forever - Sega veröffentlicht die Spiele für Android. Lange hat es gedauert, um so grösser ist die Freunde. Die aktuellen Trojaner greifen u.a. über die SMB Version 1 an. In nicht Firmenumgebungen kann man dieses i.a.R. gefahrlos deaktivieren. Anleitung hier.  Ein Kollege macht mich auf den Ausnahmemusiker Hans Zimmer aufmerksam. Er war gerade in Zürich und gab ein fantastisches Konzert im Hallenstadion. Auf YouTube finden sich viele Musikvideos. Für mich persönlich das Non Plus Ultra: "Interstellar" aus dem sensationellen Film "Interception".  Die schweizer Bauern sind innovativ. Von digitaler Technologie bis hin zum Erlebnishof.  Natürlich mit YouTube Anleitung (Tutorial). Und natürlich das wichtigste: die Hofläden. Qualität für Tier und Konsument.  Technikblog.ch hat beim Einsatz von Drohnen unterhalb von 500 gramm beim BAZL informiert. "Apps" sind veraltet - sagt die Trendforscherin Karin Frick vom Dutweiler Institut. Mehr dazu in der SRF Sendung "Trend" in der Folge "Das Shopping der Zukunft". Zentral ist für sie die Kommunikation mit smarten Assistenten über die Sprache. Was die NZZ kürzlich im Zusammenhang mit Microsoft auch zum Thema machte.  

20 Jahre Herrschaft des Kommunismus in Hong Kong

Hong Kong feiert heute das 20 järhige Jubiläum der Übernahme (Rückgabe ist bestenfalls für den juristischen Sachverhalt zutreffend) den "Hand over". Sehr viele Europäer sind gegenüber Asien und deren Kultur ignorant oder gar herablassend. Ich habe es wiederholt geschrieben und stehe nach wie vor dazu:  Hong Kong ist die wichtigste Stadt / Staat im angehenden 21. Jahrhundert. Es steht für eine echte zwei Welten (West / Ost) Kultur. Mao war ein kommunistischer Diktator, welche das chinesische Volk und seine 5000 Jahre alte Kultur nachhaltig geschädigt hat. D.h. die Kritik an China gilt in erster Linie dem kommunistischen Regime. Anlässlich der 20 Jahre Feier hat die Journalistin Nina Belz (NZZ) diesen spannenden Artikel geschrieben.  China betreibt auch aktiv und agressive Propaganda. Das Thema "China" und "Zensur" dokumeniert z.B. dieser YouTube Channel. Speziell für das 20 jährige Hand over Jubiliäm wurde dieser Videopost erstellt: Oder man lese das Buch "Mao und seine verlorenen Kinder" von Frank Dikötter.   

Sonntag

Drei Verlinkungen zum Thema (Un-) Toleranz: Blog Deus ex Machina: Das grosse Zensieren bei Twitter hat begonnenhttp://blogs.faz.net/deus/2017/06/25/das-grosse-zensieren-bei-twitter-hat-begonnen-4406/ Buch: Kritik der reinen Toleranzhttps://www.amazon.de/Kritik-reinen-Toleranz-Henryk-Broder/dp/3937989412/ref=cm_cr-mr-img/259-2923334-3840756 Falsche Fremdenfreundlichkeit: Islamisches Frauenbild gefährdet europäische Lebensarthttps://www.amazon.de/Falsche-Fremdenfreundlichkeit-Islamisches-Frauenbild-europ%C3%A4ische/dp/3891800789/ref=cm_cr-mr-title   Eine starke Diskussion mit vielen Argumenten zum Thema "Steigende Sozialkosten" hat mir am Sonntag diese SRF Sendung geboten. Barbara Steinemann (Juristin) ist Mitglied Sozialbehörde Regensdorf ZH seit 2010. Sie hat detailiert aufgelistet, welche Kosten die Gemeinde im Sozialbereich auf Grund der Ausländer und Asylpolitik zusätzlich stämmen muss. Und welche Kosten auf die Gemeinden zukommen, wenn der Bund sich nach ein, zwei Jahren zurück ziehen wird. Sie hat dem Leiter des SKOS auch deutlich zu verstehen gegeben, dass die Leistungen des SKOS für einen älteren, integrierten Schweizer zu Recht grosszügig sind. Jedoch für junge Flüchtlinge die falschen Anreize setzt. https://www.srf.ch/play/tv/basler-zeitung-standpunkte/video/steigende-sozialkosten-eine-zeitbombe?id=47f83ade-994d-4750-871f-fdc78069369c   YouTube Fund:     TheSimplePhysics - Strom & Spannung Grundlagen Mario Bros und MS Hololens? Der Entwickler Abhishek Singh hat das im Central Park N.Y. im Selbstversuch getestet. https://www.youtube.com/watch?v=RjJ44klc8zk      

Sonntag

Calibre auf die Version 3 upgedatet. Den neuen Content Server ist gut. Die von mir gesetzte Portangabe wurde mit 8080 überschrieben. Der Film "Redbelt" ist ein Drama. Es spielt in der Welt der Kampfsportart Ju Jitsu. Genauer gesagt, des Brazilian Jiu Jitsu da seine Frau von dort stammt. Ein junger Mann der in den USA eine Kampfsportschule betreibt, versucht dem romantischen Ideal des Samurai (Askese) nach zu eifern. Was seine Frau, welche aus einer Geschäftsfamilie stammt nicht begeistert. Die Chinesen haben viele weise Sprichwörter. Eines lautet: "Ein die Menschen liebendes Herz ist notwendig, ein vor den Menschen in Acht nehmendes Herz ist unverzichtbar". Seine Naivität reisst in einen Strudel Richtung Abgrund. Leider endet das Ganze mit einem ziemlich abstrusen Happy End. Kämpfe sieht man wenige und anders als bei Filmen wie Yip Man steht die Kampfkunst nicht im Vordergrund.   Markus Somm hat im Artikel "Die Handlungsreisende vom Mars" dargelegt, warum Doris Leuthard nicht Aussenministerin der Schweiz werden sollte.    

Sonntag

Ab und an arbeite ich auch am Sonntag. D.h. um 5 Uhr in das Auto steigen und losfahren. Jetzt im Hochsommer ist das wunderbar. Überall die blühenden Felder, die Kühe und teilweise auch Pferde dösen auf der Weide. Durch das offene Fenster dringen die Gerüche ins Auto und lassen einem so ungefähr wissen, auf welchem Tel der Stecke man ist. Gerne höre ich dazu einen Radiosender mit klassischer Musik. Ein sehr friedvoller, entspannter Augenblick den man trotz konzentriertem Fahren (Wildwechsel, Jogger) geniessen kann... Ein weiterer Glücksmoment war gestern Nachmittag. Der heisseste Tag des bisherigen Jahres. Nach dem essen draussen im Schatten sitzen, eine Zigarre (Monte Christo) rauchen, Ristretti trinken und im Hintergrund läuft "Chet's Choice" - ein Musikalbum von Chet Baker und Philip Catherine. Im Nachbarsgrundstück spielt ein "Büzer" Familie im Garten. Angeleitet vom Vater der seine vorpupertierenden Kinder (Tochter / Sohn) zu friedlichen Umgang anhält, ermahnt das zuerst diese oder jene Gartenarbeit getan werden muss, bevor das Vergnügen (plantschen) zum Zug kommt. Keine Ghettomusik, keine lauten Stimmen ausser dem vielstimmigen Zwitschern der Vögeln, keine aggressiven Jungmännergruppen oder hämmernde Party Beats. Einfach himmlisch, nach dem Chrampf einer Woche und ein sanfter Übergang in den Wochenend Modus...   C'T Desinfect auf USB Stick installiert. Danach alle Computer mit der Live CD überprüft. Weder hat die Live CD ein Windows "abgeschossen", noch wurde etwas verdächtiges gefunden. Puuuhh... Eine umfassende Anleitung zur Windows Reparatur hat Deskmodder.de im Netz. Zum Thema Powershell hat Microsoft u.a. hier Informationen auf anwenderfreundliche Darstellungweise verlinkt. Wunderbare japanische Bilder die vor 1915 entstanden sind, können hier herunter geladen werden, ohne eine Urheberrechtsverletzung zu befürchten. Das ganze lässt sich z.B. in eine Bildershow mit IrfanView nutzen. Wenn man daraus ein Windows Theme basteln will, findet man hier ein kompetentes deutschsprachiges Forum.   Bitte in Zukunft von "Daesh" und nicht IS oder ISIS sprechen. Das "Warum" erklärt der verlinkte Artikel der Zeitung "Merkur".In Telepolis hat Rüdiger Suchsland einen humorigen Artikel zum Thema "Political Correctnes" verfasst. Hat mich unterhaltend angeregt. Der Blogger "Don Alphonso" schreibt quasi wöchentlich ausgefeilte, intelligente Artikel zur Politik unter dem Gesichtspunkt eines konservativen Bürgers. Konservativ im Sinne von Heimat und kulturelle Identität. Sogar die Kommentarspalte ist offen und es wird mehrheitlich hart in der Sache, aber fair in den Mitteln diskutiert. Heute Nachmitag las den Artikel "Im Klimahinterhof der kleinen, deutschen Trumps". Zitat: "Als guter Deutscher hätte ich mich auch beinahe hingestellt, und hätte etwas Übles zu Trump gesagt, einfach, weil es eine gute Gelegenheit ist, um ausfällig zu werden. In Deutschland sollte man seine Meinung dezent formulieren, wenn ein Afghane wiederkommen und Deutsche umbringen will – es könnte schließlich auch sein, dass er ein ehrlicher Anhänger der hochnobelsten ARD-Kampagne SagsmirinsGesicht ist. Aber wenn es darum geht, Trump den Tod zu wünschen. Das ist – wenn schon nicht in den USA, so doch zumindest in Hamburg – tauglich für das Cover eines Magazins"              

Sonntag

Den Post zum entsorgen der Festplatten habe ich gelöscht. Der Grund ist, dass verschiedene Anwender sich für das Thema interessieren jedoch eine "Schritt für Schritt" Anleitung wünschen. Dieser neue Artikel ist fast fertig - asap. Ein unterhaltsamer Einstieg in das Thema ist dieses C't Uplink Video vom letzten Jahr.   Aktuell ist die Ausgabe 12 der C'T am Kiosk erhältlich. Darin ist ein Datenträger: "Desinfec't 2017". Die digitale Ausgabe hat es als ISO Datei zum downloaden dabei. Jeder Computerprofi sollte diesen Datenträger in Reserve haben. Es ist eine LiveCD womit man Computer auf Viren prüfen kann und Tools für eine Reparatur. Die Anleitungen im Heft sind wie in den letzten Jahren Tendenz einfach gehalten.   Die TV Serie "American Gods" begeistert mich komplett. Spanned, mythstisch und schräge Charakter. Unter den Schauspielern brilliert vor allem "Ian McShane".   Chasa Montana, Samnaun wurde in der Kategorie grosse Ferienhotel zu dem beliebtesten gewählt schreibt die BAZ. Hoteldirektor Daniel Eisner sieht den Grund dafür u.a. "Ich nehme mir viel Zeit für die Rekrutierung, achte nicht nur auf Fachwissen, sondern auch stark auf ein sympathisches Auftreten.» So ist es kein Zufall, dass immer wieder Quereinsteiger und junge Bewerber eine Stelle im Chasa Montana erhalten. «Ich wähle Mitarbeiter aus, die für den Job brennen, Träume haben und ehrgeizig sind. " In der IT war einmal das Know How ausschlaggebend, heute sind es Diplome / Zertifikate. Anstatt die Arbeitnehmer im eigenen Land umzuschulen / auszubilden, kauft man sie fixfertig gebacken im Ausland ein - IMO.   Hat ausser Google jemand zur Kenntnis genommen das heute in der Schweiz Vatertag ist? Meine Gratulation an die Männer die sich diese enorme Aufgabe auf die Schulter gelegt haben.   "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" ist diese Woche 50 Jahre alt geworden. Das Album wird als das wichtigste Werk schlechthin interpretiert. SRF hat heute in der Sendung Sternstunde sich mit dem Werk auseinander gesetzt. "Alben" sind als Gesamtkunstwerk ziemlich aus der Mode gekommen. Man hat eine Musikflatrate (Spotify, Google, etc.) oder kauft sich einzelne Songs.     Open Culture: Visit a New Digital Archive of 2.2 Million Images from the First Hundred Years of Photography

Der Sommer Sonntagsnachmittag Film

Ein erster heisser Sonntagnachmittag. Idealerweise im Schatten mit einem kühlen, leichten Wein und einer hyperintelligenten und / oder belesen Frau in luftigem Sommerkleidchen, während im Hintergrund die Musik von "Paulo Conte" oder Tony Bennett die Seele kneten. Alternative dazu: Ein Filmklassiker mit Schmunzelfaktor. Diesen Sonntag war es "The italian Job" von 1969. Die Entstehungsgeschichte des Filmes ist auf YouTube zu finden: "The Making Of The Italian Job 1969 (This is the self preservation Society)". "Agenten Poker" - Originaltitel: Hopscotch - steht für den nächsten freien, heissen Sonntagnachmittag bereit...   Mit Kursen an der EB Zürich sowie der geduldigen Unterstützung eines langjährigen Freundes (@marc Danke!) habe ich mich in den letzten Jahren etwas mit Visual Studio (C# / ASP.NET) beschäftigt. Es gibt seit einiger Zeit einen leichtgewichtigen Zwilling: Visual Studio Code. Last but not least: Wer hat's erfunden? Richtig - Erich Gamma - ein Schweizer. Ein aktuelles Interview mit Ihm, dass u.a. Visual Studio Code streift, hat die Website Entwickler.de veröffentlicht. Visual Studio Code wird jetzt für mich von Interesse, weil seit kurzem Powershell unterstützt wird. Tutorials sind im Netz frei zugänglich. Der Windows eigene Editor ISE überzeugt mich nicht wirklich. Daher bin ich neugierig und motiviert, eine andere Entwicklungsumgebung kennen zu lernen.   Der HTTPS Zwang der aktuellen Versionen von Firefox / Chrome nervt mich zunehmend. Wenn man populäre Webclients nicht mehr erreicht oder Microsoft Tech Net Wiki ("http://social.technet.microsoft.com/wiki/search/searchresults.aspx?q=ise"), dann ist das störend und behindernd. In diesem Firefox Beispiel wird auch keine Option zum überspringen oder ignorieren angeboten. Lediglich "Weitere Informationen" (Weiterleitung auf die Firefox Support Site) oder "Nochmals versuchen" und zuletzt "Fehler an Mozilla melden". Ja ich weiss, dass im Zuge des allgegenwärtigen (elektronischen) Medienterrors immer mehr Anwender in Schreckstarre bzw. infantilen Modus verfallen. B.t.w. treffend beschrieben im Buch "Wir amüsieren uns zu Tode" von "Neil Postmann". D.h. noch lange nicht, dass das ein Freipass ist, den Browser in eine "HAL 9000" Mutation bzw. "Alien - MU/TH/UR" zu verwandeln... Last but not least - auf dieser meiner Website hat es keine Werbung, keinen Shop und somit keinen Grund das ich das Ganze auf TLS umstellen soll - f*ck off.    

Das einsame Internet

Ein alter Beitrag von SRF, der immer wieder begeistert: "Unterwegs im einsamen Internet". "Dominik Käser" aus dem Zürcher Oberland ist Enwicklungsleiter für Google Earth Virtual Reality ("VR"). Die Handelszeitung hat ein Interview veröffentlicht. VR bzw. "Augmented Reality" hat in Wirtschaft und Wissensvermittlung in kurzer Zeit eine wichtige Rolle übernommen. Einer der Autoren des Heise Verlages hat die vorhandenen Formeln in den bekannten Tabellenkalkulationen verglichen. Wenn man die Kommentare liest, sind einige Angaben falsch oder fehlen.  Der Anfang ist gemacht und so hat man die Möglichkeit einzuschätzen, wie offen die gewählte Formel ist. "Top 50 PowerShell Blogs" liefert viel Lesestoff und Ideen. Mein erstes Projekt mit GitHub veröffentlicht. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. "Dale Carnegie" hat Klassiker der Selbsthilfe und Business Bücher geschrieben. Die englische Originalversion kann kostenlos gelesen werden. Bescheidenheit war einer seiner Lektionen. Er hat es anhand eines Beispieles erklärt: "Auf dem Nachhauseweg sah ich einen betrunkenen, lallenden Mann an einen Laternenpfahl lehnen. Ich dankte Gott dafür, dass er mich von diesem Schicksal bewahrt hat". Ohne die Idee der Eigenverantwortung schmälern zu wollen, habe ich doch dann und wann das Gefühl in einem altgriechischen Drama eingebunden zu sein. Dort bestimmen die Götter das Schicksal der Figuren... So lange ich denken kann, lerne ich neue Dinge. Versuche ich neue, andere Konzepte zu verstehen. Dabei halte ich mir stets vor Augen, dass viele der Besten eines Faches keine Lehrer sind oder sein wollen. "Newbies" nerven, so sollte man besser beobachten, Notizen machen, nachdenken und dann die Fragen stellen. Danach einfach immer wieder versuchen. "Hinfallen ist der wichtigere Teil des laufen lernens" wie mein Judolehrer unermütlich gepredigt hat. Daher beurteile ich das Verhalten von Menschen als "dumm", die mir sagen das es (umgangssprachlich) logisch ist, dass das Backpapier unter dem Ofen ist. Oder dass man Weisswein zu weissem Fleisch trinkt. Oder das Geld sparen klug sei. Nichts ist logisch, wenn nicht alle relevanten Faktoren bekannt und fix sind. Im besten Fall hat sich etwas in der Praxis bewährt. Im schlimmsten Fall wird es einer (unbekannten) Autorität nachgebetet, was einem Autorität und ein gutes Gefühl ("Gutmenschen") gibt. Ein Beispiel in der Praxis sind auch die Freundinnen, welche Teil (linear...) meines Lebens waren. Es gibt wohl unter den Frauen mehr "Forks", wie man im Haushalt etwas handhabt, als im Linux. Und Bashing / Flamming um die einzig richtige Meinung ist vergleichbar...  ;-)  :-x  

"Feuerwerk am helllichten Tag" / "Bai Ri Yan Huo" / "Black Coal, Thin Ice"

"WannaCry" könnte Tarnung für andere Angriffe sein   Praktische Sache: "Microsoft Tweaks Skype Notifications in Outlook.com and OneDrive"   "Acitve Directory" - einfach erklärt auf dieser Website von it-zeugs.de   Heute den Film "Feuerwerk am helllichten Tag" angeschaut. Wie jeder inzwischen wissen dürfte, bin ich nicht empfänglich für "Kunst" oder "Kultur". Dieser ruhige Film hat mich die über die ganze Zeit hinweg gefesselt. Ein moderner Krimi a la noir der im aktuellen China ("Genosse...!") spielt. Eigenständige Erzählstruktur, ungewohne Charaktere und chinesische Alltag.