Peter Gyger online

"Gring ache u seckle" (Quelle: A. Weyermann)

NAVIGATION - SEARCH

EBooks Kopierschutz und "Alf"

In diesem Post geht es um die Software Calibre, mit der ich Bücher, Zeitschriften, etc. verwalte. Und es geht darum, wie man mit DRM ("Digital Right Management") geschützte Dokumente in Calibre lesen kann. Wenn man darf ("Gesetz in dem Land in dem man lebt ") und es will. Kindle (Amazon) aber auch Tolino bieten seit Jahren attraktive Angebote (App / Browserschnittstelle / Cloud) an. Auch für einen Mehrpersonen Haushalt kann man damit gut leben. In der Schweiz ist nach meinem Kenntnisstand als nicht Jurist, Techniker mit Wirtschaftsinformatik Ausbildung und seit Jahrzehnten lernender Bürger das entfernen einer technischen Schutzvorrichtung zulässig, solange es für den eigenen Privatgebrauch geschieht. Es ist nicht gestatet, die Werkzeuge ("Software") dafür anzubieten. Anleitungen wie diese jedoch schon. Ohnehin ist diese Anleitung in erster Linie eine Notiz an mich selbst, damit ich das nächste Mal weniger lang im Internet suchen muss. Dort findet man auch in deutscher Sprache genügend Anleitungen. Ich referenziere die rechtliche Seite der obigen Aussagen auf folgende Artikel: "Im Urheberrechtsgesetz heisst es zwar, dass «technische Massnahmen zum Schutz von Werken und anderen Schutzobjekten» nicht umgangen werden dürfen. Private Nutzung ist aber laut Pro Litteris durch folgende Einschränkung im Gesetz abgedeckt: «Das Umgehungsverbot kann gegenüber denjenigen Personen nicht geltend gemacht werden, welche die Umgehung ausschliesslich zum Zweck einer gesetzlich erlaubten Verwendung vornehmen.» Damit ist die Herstellung von privaten Kopien gemeint." Quelle: NZZ: "Wie man den Kopierschutz knackt"   "Das revidierte Urheberrechtsgesetz sieht einen rechtlichen Schutz von technischen Schutzmassnahmen vor. Privatpersonen können allerdings nicht belangt werden, wenn sie den Kopierschutz beseitigen, um zum eigenen Gebrauch eine Kopie anzufertigen (neuer Art. 39a Abs. 4 URG). Verboten ist aber das Anbieten und Verbreiten von Vorrichtungen zur Umgehung wirksamer technischer Schutzmassnahmen (neuer Art. 39a Abs. 3 URG)." Quelle: suissimage: "11 Fragen und Antworten zu Urheberrecht und Privatgebrauch" Punkt2    Ein Internetnutzer namens "Apprentice Alf" stellt in seinem Blog, bzw. auf Github, ein Plugin für Calibre zur Verfügung. Dieses kann in Kombination mit anderen Tools und Know How Bücher aus dem Amazon Universum ("Kindle") und anderen Anbietern in Calibre lesbar anzeigen. In diesem Artikel wird die Calibre Version 3.12 verwendet.   Schritt 1: Die Datei "DeDRM_tools_6.5.5.zip" downloaden und das ZIP Archiv auspacken. Danach sollte diese Verzeichnisstruktur angezeigt werden:      Schritt 2: Calibre starten. In Calibre den Menupunkt "Einstellungen" doppelklicken. Zuunterst, in der Rubrik "Erweitert" den Menupunkt "Erweiterungen" doppelklicken   Auf der Seite "Erweiterungen" sieht man unten Buttons. Einer ist beschriftet mit "Erweiterung aus Datei laden". Diesen anklicken. In das Verzeichnis der ausgepackten ZIP Datei wechseln und dort in das Unterverzeichnis "DeDRM_calibre_plugin" wechseln und die Datei "DeDRM_plugin.ZIP öffnen. Abschliessend in der Seite "Erweiterungen" auf "Anwenden"  klicken. Calibre neu starten.   Danach wird man unter "Erweitert" --> "Erweiterungen" Abschnitt "Dateityp" das Plugin ("Erweiterung") "DeDRM" sehen   Schritt 3 Calibre ist nun bereit. Hier der Schritt auf der EBook Seite. Nachfolgend das vorgehen bei verschiedenen Fällen. 3.1 Wer ein Buch über einen Shop kauft, kann dieses oft über eine "download" Funktion auf dem Computer. speichern. Ab und an erhält man dabei keine .PDF oder .EPUB Datei. Sondern eine Datei mit der Erweiterung ".acsm". Diese Datei kann über Calibre importiert werden. Jedoch ist nicht lesbar. Ein binäres Kauderwelsch. Der Grund ist, dass diese Datei nur ein Download Link zum Buch auf einem Server im Internet ist. Dieses Dateiformat wird von dem Adobe Content Verwaltungs Software "Adobe Digital Editions" (ADE) verwendet. Weiterführende Links dazu: Wikipedia (de) ebookreadersoftware.wordpress.com Es braucht einen Zwischenschritt. Es muss das kostenlose Tool Adobe Digital Editions (ADE) installiert werden. Wenn das Buch in ADE importiert wurde, liegt es im Windows Dokumente Ordner im Unterverzeichnis "My Digital Editions" im Format "AZW". Dort kann es mit Calibre importiert und dank Alf auch gelesen werden. Zwei Hinweise: ADE (Adobe Digital Editions) muss jedoch nach dem "zur Bibliothek hinzufügen" der .ascm Datei geschlossen werden Eine "Adobe ID" muss nicht erstellt werden. Probleme mit DRM geschützten Büchern: https://www.lesen.net/ebook-news/adobe-server-ausgefallen-ebook-downloads-stundenlang-nicht-moeglich-9319/ https://allesebook.de/software/big-brother-adobe-digital-edition-spaeht-nutzer-aus-update-973714/ 3.2 Buch über Amazon (Kindle) erwerben. Software "Kindle for PC" - Version 1.17 oder früher installieren. Update Option auf inaktiv setzen. Software mit Amazon Server (dem Kindle Konto) synchronisieren. Danach im Menu auf "herunter laden". Die aktuelle PC for Kindle Version ist 1.21.  Ältere Versionen findet man z.B. hier: Filehippo   Ich danke dem Forum e-reader-forum.de das mich mit Tat und Rat aktiv unterstützt hat. Ohne das technische Wissen und die Praxis der Poweruser (Hut ziehe vor Halsbandschnaepper, ottischwenk sowie ungenannt bleibenden Teilnehmern (repressive Rechtslage in Deutschland) ) hätte ich mein Ziel nicht erreicht.   Über die Suchfunktion oben rechts ("Enter search term or APML") findet man weitere Artikel zu Calibre.  

Calibre: Hierachien im Schlagwortbrowser

Um was geht es? Calibre ist eine populäre Software um primär E-Books zu verwalten. Die Software bietet einen leichten Zugang und viele Konfigurationsmöglichkeiten. In diesem Post geht es um eine Analyse, welche Möglichkeiten es gibt, um Hierachien bzw. Abhängigkeiten abzubilden und wie man das umsetzt. Einleitung «Hierarchien» können inhaltliche Zusammenhänge sein. Zum Beispiel die Romanserie «Perry Rhodan» (ohne Ansprch auf Vollständigkeit / korrekte Abbildung): PerryRhodan Heft Silberband Taschenbücher Atlan Heftserie Miniserie Blaue Bände Neo Hefte Trivius Eine andere Form der Hierarchie sind fachliche Zusammenhänge: Telekommunikation Technik -- Telefonleitung -- Glasfaser Swisscom Schweiz   Netzwerk Netzarchitektur Übertragungsweg Betriebssyteme -- Windows -- Linux Die Darstellung solcher Abhängigkeiten erfolgt über den Schlagwortbrowser auf der linken Seite. Dieser kann über das «Etikettensymbol» in der Statusleiste oder über das Tastaturkürzel «Shift-Alt-T» aufgerufen werden. Die Einträge im Schlagwortbrowser sind direkt mit einem existierenden Element verbunden. D.h. wenn ich Bücher in chinesischer, englischer und deutscher Sprache erfassen will, wird die Sprache erst dann angezeigt, wenn ein entsprechendes E-Book in der Sammlung existiert. Für diesen Post habe ich eine Portable Calibre Installation (V 2.83) verwendet und sechs Romane aus der Perry Rhodan Serie importiert. Im deutschen Sprachraum kennt man die «Shift» Taste als Umschalttaste und die CTRL Taste als «STRG». Details zu den sechs Romanen: Das galaktische Syndikat Griff nach der Macht Der Extraktor Sturmland Ozean der Dunkelheit Die Geister der CREST Wie die Hierarchien im in den Schlagworten aussehen, zeigt dieser Screenshot einer erfahrenen Calibre Benutzerin.     Hintergrund Mit den Elementen "Autoren" und "Sprachen" kann man in diesen Büchern keine Hierarchie bauen. "Serie" jedoch schon: 1 + 2 = Atlan 3 + 4 = Perry Rhodan Originalserie 5 + 6 = Perry Rhodan Neo Abhängige Elemente (Hierachien) werden durch einen Punkt dargestellt. Wenn man im Feld Serie die Nummer des Elementes angeben will, dann mit eckigen Klammern. Für diese sechs Bücher heisst das: 1 + 2 = PR.Atlan.Heft [1] / PR.Atlan.Heft [2] 3 + 4 = PR.Original.Heft[2840] / PR.Original.Heft[2841] 5 + 6 = PR.NEO[112] + PR.NEO[114] Sobald das eingetragen sieht man links unter Serien den Wert 3 anstatt 0. Auch optisch ist es richtig dargestellt. D.h. mit dem Element "Serien" kann der Anwender sofort das gewünschte Ergebnis erreichen. Wie sieht es mit den Schlagwörtern aus? Im Falle der sechs Romane habe ich folgende Schlagworte (Der Punkt definiert Hierarchien) gewählt: 1 + 2 = SF.PR.Atlan.Heft 3 + 4 = SF.PR.Heft 5 + 6 = SF.PR.NEO Nach dem eintragen der Schlagwörter, muss über «Einstellungen», Register «Schlagwortbrowser» die Option «Kategorien mit hierarchischen Elementen» eingestellt werden. Assoziativ entschied ich mich für den Wert «Series». Trotz Neustart von Calibre, wurden die Schlagwörter nicht eingerückt dargestellt. Nach dem lesen der Ballon Hilfe (gelb) änderte ich den Wert auf «tags». Das ergab nach einem Neustart von Calibre den gewünschten Effekt. D.h. wenn man in den Schlagwörtern, eine Hierarchie angezeigt erhalten will, braucht es A:    Schlagwörter durch Punkte getrennt B:    Option «Kategorien mit hierarchischen Elementen» mit dem Wert «tags» Calibre hat im Schlagwortbrowser mit den Menupunkten «Serie» und «Schlagwörter» effiziente Mechanismen um eine strukturierte Bibliothek aufzubauen. Das Handbuch zu Calibre zählt eine dritte Möglichkeit auf: «Untergruppen». Das erweitern des Schlagwortbrowsers um weitere Elemente vom Typ «Untergruppen» ergibt mir keinen Nutzen. Frei nach dem Motto: KISS («Keep it simple stupid»). In vielen Fällen ist der Aufbau und die Pflege von Hierarchien nicht erforderlich, da die Suche viele (SQL – Where) Parameter kennt. Z.B. kann man über die Option «Schlagwortbrowser anpassen» definieren, ob man eine «OR» (eines der gewählten Schlagwörter» oder «AND» (alle gewählten Schlagwörter) Suche haben will. Die Suchbegriffe können mit Mausklick und CTRL / SHIFT Taste als Parameter in die Suchleiste (grün) eingetragen werden: Fazit Die unglaubliche Vielfalt an Einstellungen in Calibre ist seine grosse Stärke. Der typische Nutzer der Software ist kein Informatiker. D.h. viele Effekte treten zufällig oder ungewollt auf und können Dritten schlecht erklärt («How To») werden. Dieser Post soll jedem Nutzer zeigen, wie man seine Schlagworte mit Hierarchien strukturieren kann. Das zweite Ziel ist es, auf Serien bzw. Untergruppen als zusätzliches / alternatives Ordnungselement hinzuweisen. Last but not least soll der Schluss des Postes zeigen, dass Calibre starke Suchfunktionen hat, welche ggf. eine Strukturierung überflüssig machen. Andere Möglichkeiten wie «virtuelle Bibliotheken» haben ich aus Zeitgründen nicht erwähnt.   ELEMENT Wert Erstellt 20.4.2017 Letzte Änderung 23.4.2017 ID   Kategorie HowTo Tag Calibre Autor Peter Gyger           

www.ripe.net

Über die Website der IANA kann nicht nur der Eigentümmer einer TLD (Domain) ermittelt werden https://www.iana.org/whois auch den Verwalter (ISP) einer IP kann ermittelt werden. Ideal wenn man rechtsrelevante Abklärungen machen muss. Die IP Adressverwaltung wurde auf diesem Planet auf fünf Bereiche (Zuständigkeiten) aufgeteilt https://www.iana.org/numbers Für Europa ist RIPE NCC zuständig https://www.ripe.net/   Eine Freundin ärgerte sich über die SBB App. Obwohl sie nicht anmeldet ist, wurden die ausgewählten Ortschaften danach angezeigt. Kein Menupunkt um den Verlauf ("Cache") zu löschen. Ein E-Mail an die SBB brachte die Lösung. Man muss auf der Ortschaft von rechts nach links wischen, dann wird die Option "löschen" angezeigt. Vergleichbar mt Outlook, wenn man eine neue E-Mail erstellt, den ersten Buchstaben des Empfängers tippt und unerwünschte Vorschläge erhält. Einfach mit den Cursortasten auf den nicht gewünschte E-Mail Adressvorschlage gehen und die "del" (löschen) Taste klicken. In Outlook kann man eine Protokollfunktion aktivieren. Nach einem Neustart von Outlook ist diese aktiv, was auch mit einer Info im Systray kurz eingebendet wird. Ideal für das Debugging, wenn man Probleme analysieren will. Natürlich kann es auch zur Überwachung missbraucht werden. Wobei hier mene Einstellung ist, dass wenn ich mit jemandem in Verbindung stehe, der das auf meinem Computer aktiviert, ich definitiv einen Grundlagen Irrum begann habe. Frei nach dem Motto: "Mit Schmudelkindern spielt man nicht". https://support.office.com/de-de/article/Welche-Funktion-hat-die-Option-Protokollierung-aktivieren-Problembehandlung-0fdc446d-d1d4-42c7-bd73-74ffd4034af5#__toc261091100   Die Firma Symantec hatte wiederholt Probleme mit gefälschten Zertifikaten. Für Google Grund genug, jetzt Druck aufzusetzen. "Chrome" und Firefox / Edge würden sicher folgen, wird in naher Zukunft Zertifikate von Symantec nicht mehr akzeptieren. D.h. wenn eine Firma wie eine Bank ein Zertifikat von Symantec verwendet, werden die Kunden den Dienst nicht mehr nutzen können... http://www.zdnet.de/88290820/zertifizierung-google-geht-gegen-symantec-vor/   Ich arbeite gerne mit der Kommandozeile (CLI). Daher schätze ich Applikationen die sich über die CLI steuern lassen. Was viele nicht wissen, auch die Bücherverwaltung Software Calibre bietet eine solche Schnittstelle https://manual.calibre-ebook.com/de/generated/de/cli-index.html https://manual.calibre-ebook.com/generated/en/cli-index.html https://manual.calibre-ebook.com/de/generated/de/calibredb.html